Neues zur Role Play Convention 2019

13.09.2018 von Joanna Lenc

RPC

In den letzten Tagen häuften sich die Anfragen, wann die Role Play Convention 2019 (RPC) in Köln stattfinden wird. Jedes Jahr waren auch wir vor Ort und haben über Neuheiten der Rollenspiel-Convention berichtet. Nun endlich steht der Termin fest, es gibt aber einige Änderungen.

Keine eigenständige Role Play Convention 2019

Jedes Jahr im Mai lockte die Koelnmesse Rollenspieler und Cosplayer in ihre Hallen zur Role Play Convention. 2019 sollte die 12. Convention stattfinden, Besonderheit für Köln: Es wäre die zehnte auf ihrem Messegelände. Doch die Koelnmesse hat zu diesem Jubiläum neue Pläne: Es wird keine eigenständige Role Play Convention mehr geben.

Stattdessen hat die koelnmesse GmbH Kooperationsverträge mit der Omelete Group aus Brasilien geschlossen. Die Omelete Group ist eine der bedeutendsten Mediengruppe Lateinamerikas für Pop-Kultur, Film, TV-Serien und Comics. Zusammen wollen sie die CCXP Cologne: Comic Con Experience ins Leben rufen, die vom 27. Bis 30. Juni 2019 ihren Auftakt hat. Da die Inhalte beider Conventions Schnittpunkte haben, wird die RPC einfach integriert. Auf den ersten Blick klingt es komisch, aus wirtschaftlicher Sicht ist dieser Schritt jedoch absolut verständlich.

Neue Comic Con auf dem Vormarsch

Immer mehr rücken Comic Conventions in den Focus der Fans in Europa. Das amerikanische Phänomen hatte in Deutschland kaum Anklang gefunden, in den letzten Jahren stieg jedoch das Interesse. Internationale Stars aus Film und Fernsehen sind mittlerweile von vielen Conventions dieser Art nicht mehr wegzudenken. Sie haben auch auf der RPC ihren Platz gehabt. Dies war auf der anderen Seite Grund für viele Kritiker. Sie wiesen darauf hin, dass die Programmpunkte der RPC nicht mehr dem entsprechen, für das die RPC eigentlich steht: Rollenspiel.

Da die RPC insgesamt nur die Halle 10 füllt, gibt es noch reichlich Platz für weitere Aussteller themenverwandter Bereiche. Eigentlich wäre damit jedem geholfen. Die Rollenspieler hätten weiter ihre Halle, vielleicht mit einem stärkeren Focus auf ihr Haupthobby. Für die breite Masse wären andere Pop-Kultur Themen präsent und würden so ihr Interesse wecken und die Besucherzahlen steigen lassen. So optimistisch wir die Entwicklung auch sehen wollen, einen Wermutstropfen gibt es allerdings. Die CCXP soll ausgerechnet am gleichen Wochenende stattfinden, wie die bereits etablierte Comic Con Stuttgart. Den Auftakt gleich mit einem Konkurrenzkampf zu beginnen ist nicht nur ein Risiko, es hat auch einen schalen Beigeschmack.

4 Gedanken zu “Neues zur Role Play Convention 2019”

  1. Avatar Julian (Eduard_Laser_Cosplay) sagt:

    Der Termin ist echt beschissen, da genau an dem Wochenende auch die comic con Stuttgart stattfindet…

    Schade, kann leider nicht auf beiden Events sein… Muss mich jetzt wohl oder übel für eines davon entscheiden :/

    1. Joanna Lenc Joanna Lenc sagt:

      Geht uns auch so. Ich wollte nächstes Jahr unbedingt nach Stuttgart. Ich bin gespannt, wie sich die CCXP aufstellen will und wieviel Platz die RPC darin bekommt. Und auch, ob die RPC nur am Wochenende stattfinden wird oder über alle Tage (die CCXP ist länger angesetzt).
      Ansonsten liegt Köln für mich günstiger, der Termin gefällt mir aber besoners wegen dem Beigeschmack gar nicht.

  2. Avatar Peter sagt:

    Ich finds total scheisse das die RPC nun mit der CCXP Colonge zusammen gelegt wird. Denn es hat nix gemeinsames! Die RPC war nur auf Roleplay ausgelegt und somit eine Conventions für Larper, Tabletop spieler und ähnliche Freunde. Das andere ist eine reine Comic Con und nur was für Fans der Marvel und DC Universum oder ähnliche Comics.

    1. Joanna Lenc Joanna Lenc sagt:

      Hallo Peter,
      ich habe da einen andere Sichtweise. Rollenspieler gibt es in allen Bereichen, sowohl analog als auch digital. Und es gibt Rollenspiele, die sich in diesem Universen bewegen, beispielsweise Rollenspielsysteme, wo du im Marvel-Universum einen Superhelden spielen kannst.
      Die RPC bleibt auch weiterhin erhalten, sie wird nur in einen anderen Rahmen integriert. Wenn wir das auseinander reißen wollen, müssten wir auch die Brettspiele von der RPC verbannen, das wäre auch nicht sinnvoll. (Und die Cosplayer und die Gamer und und und)
      Ziel ist es doch Synergien zu schaffen und Communitys zu verbinden und nicht zu spalten.
      Der Gedanke der Verbindung gefällt mir wirklich gut. Der Termin bleibt aber trotzdem mehr als unglücklich gewählt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.