Munchkin Legenden 2 – Fauntastische Spiele

9. November 2014 von Marcus Pohlmann

Munchkin Legenden 2

Kategorie:

Autor: ,

Zeichner:

Verlag / Publisher:

Genre: ,

Serie:

Erscheinungsdatum: 16.10.2014

Sprache: Deutsch

Pegasus Spiele haben sich relativ viel Zeit gelassen neues Material für die Kartenspielserie Munchkin zu veröffentlichen. Dafür wurden dann auf der diesjährigen SPIEL eine ganze Reihe von Neuerscheinungen präsentiert. Neben zwei gänzlich frischen Konzepten, die an anderer Stelle vorgestellt werden, waren es vor allem Erweiterungen zu bestehenden Reihen, welche die Sammlungen der Spieler ergänzen sollen. Das vorliegende Munchkin Legenden 2 – Fauntastische Spiele fasst dabei die beiden amerikanischen Erweiterungen Faun and Games sowie Myth Prints in einer Schachtel zusammen.

Wer sich bisher noch gar nichts unter dem Begriff Munchkin vorstellen konnte, findet HIER eine Rezension des Grundspiels und erhält einen Einblick in die Regeln und das Spielprinzip dieser langlebigen Serie.
Ein Blatt mit dem Impressum und Regeln zur Verstärkung von Gegenständen liegt in der kleinen Schachtel, ansonsten finden sich hier keine weiteren Informationen die Spielablauf, Regeln oder etwaige Neuerungen erklären. Dafür umfasst diese Erweiterung 112 Karten, die sich wiederum in 46 Schatzkarten und 66 Türkarten aufteilen.
Die Schatzkarten bieten dabei wieder eine Mischung aus einmaligen Boni, wie „Aphrodites Parfum“ oder „Die Gunst der Götter“, mächtigen Waffen und Rüstungen beispielsweise die „Zahnkrone“, eine „Eingeölte Brust“ speziell für Gladiatoren oder gar die mächtigen „Flip-Flops“ sowie Karten, mit deren Hilfe Spieler einfach eine Stufe aufsteigen können. Nicht ganz neu, in dieser Erweiterung aber einige Male vertreten, sind die Gegenstandsverstärker, die der Spieler einem schon ausliegenden Gegenstand zuordnen muss. So können die Karten „Blitze schleudernd“, „Himmlisch“ oder auch „Von Gott gegeben“ zusätzliche Boni im Kampf gewähren.
Auch die Türkarten bieten die bekannte Mischung aus Flüchen, Klassen- und Rassenkarten und natürlich den Monstern. Hier ist mit dem Gladiator eine neue Klasse hinzu gekommen, die besondere Boni für den Kampf mit zwei (oder noch mehr) Waffen erhält und gegen tödliche Monster zu Hochform aufläuft. Aus der griechischen Mythologie kommt die neue Rasse dieser Erweiterung: der Faun. Dieser kann sein Geweih im Kampf einsetzen, was ihm einen ansehnlichen Bonus verleiht, zudem kann er eigene Würfelergebnisse durch Ablegen von Handkarten verändern. Die Auswahl der Monster gleicht wieder einem Streifzug durch die verschiedensten Sagenwelten, von den nordischen Einherjer über den mexikanischen Chupacabra bis hin zu den griechischen Monstern Charybdis und Scylla. Aber auch eigene Kreationen mit modernem Bezug wie J.R.R. Trollkin, Jack der Rapper oder das Virale Video haben ihren Platz in Munchkin Legenden 2 gefunden.

Wirklich viel Neues gibt es auch bei dieser Erweiterung für das kultige Kartenspiel nicht zu entdecken, viel mehr sorgen die Autoren für eine deutlich breitere Auswahl an Monstern und Gegenständen. Dabei setzen sie auf die bewährte Kombination von niedlichen Ilustrationen, wieder einmal von John Kovalic, mehr oder minder gelungenen Wortspielereien (wie „Die drei Muskeltiere“) und einer gehörigen Portion Schadenfreude, wenn mal wieder ein Mitspieler von einem Fluch oder einem Monster heimgesucht wird. Die neue Rasse und Klasse, Faun und Gladiator, sind grade in der Anfangsphase des Spiels, durch ihre Boni recht mächtig, allerdings egalisiert sich dieser Vorsprung mit fortschreitender Spieldauer wieder ein wenig. Pegasus Spiele bieten hier keine tiefgreifenden Änderungen im Spielprinzip sondern sorgen viel mehr dafür, dass die Spielern etwas mehr Abwechslung bei der Jagd nach Monstern, Schätzen und Stufen haben.

Munchkin Legenden 2 – Fauntastische Spiele setzt in erster Linie auf die verlässlichen Zutaten der Spielserie und verzichtet auf weitgehend auf Neuerungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.