The Game – Quick & Easy

24.02.2020 von Marcus Pohlmann

The Game - Quick & Easy

Kategorie:

Autor:

Zeichner: ,

Verlag / Publisher:

Genre: , , ,

Spieleranzahl: 2 bis 5 Spieler

Altersempfehlung: ab 8 Jahren

Spieldauer: ca. 10 Minuten

Erscheinungsdatum: 28.01.2020

Sprache: Deutsch

Bei Amazon bestellen

Steffen Benndorf hat schon mehrfach bewiesen, dass er es versteht, aus einfachen Konzepten unterhaltsame Spiele zu machen. Seine neues Schöpfung ist dabei The Game – Quick & Easy – eine Variante des ursprünglichen Spiels aus dem Jahr 2015. Wie gewohnt kümmert sich der Fürther Verlag NSV um Veröffentlichung und Vertrieb.

Was steckt drin?

Neben der zweiseitigen Anleitung liegen noch 52 Karten in der Schachtel. Zwei davon, die aufsteigende und die absteigende Reihenkarte, geben den Spielern die „Richtung“ vor. Die restlichen Karten haben die Zahlenwerte von „1“ bis „10“, jeweils in fünf unterschiedlichen Farben.

Wie wird’s gespielt?

Die beiden Reihenkarten werden übereinandergelegt und die Zahlenkarten gemischt. Anschließend erhält jeder Spieler zwei Karten auf die Hand.

Alles bereit zum Start

Alles bereit zum Start

Ist ein Spieler an der Reihe, hat er die Möglichkeit, eine oder beide Handkarten abzulegen. Er kann die Karte am aufsteigenden, absteigenden oder an beiden Stapeln anlegen. Dabei ist einzig zu beachten, dass die Karte einen höheren bzw. niedrigeren Zahlenwert hat, als die letzte darauf liegende. Die Ausnahme der Regel greift, wenn ein Spieler eine Karte mit der gleichen Farbe auf eine bereits ausliegende Karte legt – der „Rückwärts-Trick“. In diesem Fall ist der nummerische Wert unwichtig. Anschließend zieht der Spieler wieder auf zwei Handkarten auf und der nächste ist an der Reihe. Während dem Ablegen der Karten ist es erlaubt, dass sich die Spieler über ihre Handkarten absprechen, allerdings ohne konkrete Zahlenwerte zu nennen.
Das Spiel endet mit einer Niederlage, wenn die Spieler keine passende Karte mehr auf einen der beiden Ablagestapel legen können. Gelingt es ihnen jedoch, alle 50 Karten abzulegen, haben sie das Spiel gemeinsam gewonnen.

Zeit für den Rückwärts-Trick

Zeit für den Rückwärts-Trick

Die Regel liefern außerdem eine Profivariante, in der nur eine Karte abgelegt werden darf und auch Absprachen untersagt sind.

Kann das Spiel was?

Der Name The Game – Quick & Easy sagt eigentlich alles über das Spiel aus. Wie beim Original sind die Regeln denkbar einfach – auch wenn sich die Abläufe merklich unterscheiden. Dies schmälert den Reiz des Spiels jedoch in keiner Weise. Die Kooperation zwischen den Spielern ist zwingend für den Sieg nötig – dieser Aspekt rückt hier in den Vordergrund. Durch zwei verschiedene Ablagemöglichkeiten haben die Spieler recht gute Chancen, ihre Karten loszuwerden. Allerdings benötigt eine Partie, um wirklich Spaß zu machen, die volle Anzahl von vier Spielern. Zum einen ist dann eine größere Kartenauswahl im Spiel und zum anderen ist die Interaktion deutlich ausgeprägter. Da eine Partie nicht übermäßig lange dauert, eignet sich das Spiel hervorragend als kleiner Lückenfüller oder zum „Aufwärmen“ für komplexere Spiele.
Farben und Zahlen auf den Karten sind gut erkennbar – der wichtigste Aspekt der Gestaltung. Zusätzlich verfügt jede Farbe noch über das Portrait eines sehr comichaften Untoten – deutlich weniger finster als im Grundspiel. Die Anleitung findet Platz für zwei Beispiele und erklärt die Regeln ansonsten sehr verständlich.

Die gesammelten Illustrationen

Die gesammelten Illustrationen

Mehr Informationen zum Spiel gibt es auf der Homepage von NSV. Dort können sich interessiert Spieler auch ein Tutorial-Video zu The Game anschauen.

Der Verlag legt mit The Game – Quick & Easy eine weitere Variante des kooperativen Kartenspiels vor, die dem Original in nichts nachsteht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.