Qwixx on Board

14.02.2020 von Marcus Pohlmann

Qwixx on Board

Kategorie:

Autor: ,

Zeichner:

Verlag / Publisher:

Genre:

Spieleranzahl: 2 bis 4 Spieler

Altersempfehlung: ab 8 Jahren

Spieldauer: ca. 20 Minuten

Erscheinungsdatum: 24.10.2019

Sprache: Deutsch

Bei Amazon bestellen

Das ursprüngliche Qwixx ist bereits seit 2012 auf dem Markt und war seinerzeit auch zum Spiel des Jahres nominiert. Dennoch ist das Spiel, ebenso wie seine zahlreichen Ableger, komplett an mir vorbei gegangen. Das soll sich mit Qwixx on Board, der aktuellen Veröffentlichung von NSV, ändern.

Was steckt drin?

Wie der Titel des Spiels vermuten lässt, findet sich in der kleinen Schachtel ein doppelseitig bedrucktes Spielbrett. Auf diesem ist eine Spirale aus Farben und Zahlen zu sehen, die nach innen verläuft. Vier Holzpöppel dienen als Spielfiguren, der Block wird benötigt, um die Wurf-Ergebnisse festzuhalten. Schließlich gehören sechs sechsseitige Würfel zum Spielmaterial, zwei davon in Weiß. Die restlichen kommen in Blau, Rot, Grün und Gelb – den Farben, die auch auf Spielbrett und Block zu sehen sind. Das umfangreiche Regelheft enthält die Anleitung in zahlreichen Sprachen. Der deutsche Teil nimmt insgesamt sechs Seiten ein und deckt sowohl Qwixx als auch Qwixx on Board ab.

Wie wird’s gespielt?

Die Spieler einigen sich darauf, welche Seite des Spielplans genutzt wird. Jeder erhält außerdem ein Blatt des Wertungsblockes und einen Pöppel, der auf das Startfeld kommt.
Ist ein Spieler an der Reihe, wird er als „Aktiver Spieler“ bezeichnet. Dieser wirft alle sechs Würfel, addiert das Ergebnis der beiden weißen Würfel und sagt es für alle Spieler an. Mit der ersten von drei Aktionen hat nun jeder Spieler die Möglichkeit dieses Ergebnis in einer beliebigen Farbreihe anzukreuzen – allerdings ist dies nicht zwingend erforderlich. Dabei wird immer von links nach rechts angekreuzt und Zahlen können übersprungen werden. Die zweite Aktion ist ebenfalls optional und steht nur dem aktiven Spieler zur Verfügung. Er kann einen der beiden weißen Würfel mit einem farbigen Würfel addieren. Dieses Ergebnis wird in der entsprechenden Farbreihe markiert.

Der Spielplan steht im Mittelpunkt

Der Spielplan steht im Mittelpunkt

Während beim normalen Qwixx damit die Handlungsmöglichkeiten erschöpft sind, hat der aktive Spieler hier noch eine dritte Möglichkeit. Er kann seinen Pöppel auf dem Spielplan zwischen einem und fünf Feldern nach vorne ziehen. Einzige Bedingung ist dabei, dass er die entsprechende Zahl auf dem Wertungsblock auskreuzt oder dies bereits in einer vorangegangenen Runde geschehen ist. Außerdem kann der Spieler eine Wertungsreihe abschließen. Dazu müssen mindestens fünf Zahlen in dieser Reihe markiert sein und er muss das passende Ergebnis für die letzte Zahl („2“ oder „12“) haben. Außerdem kommt der entsprechende Farbwürfel aus dem Spiel – er steht nicht mehr zur Verfügung. Falls der aktive Spieler mit keiner der drei Aktionen eine Zahl ankreuzen kann, muss er das Feld für einen Fehlwurf markieren – was bei Spielende Minuspunkte bringt. Damit endet sein Zug und der nächste Spieler nimmt die Rolle des aktiven Spielers ein.

Viele Möglichkeiten für Siegpunkte

Viele Möglichkeiten für Siegpunkte

Die Partie kann auf mehrere Arten enden: Wenn ein Spieler den vierten Fehlwurf gemacht hat, wenn zwei Farbwürfel entfernt wurden oder wenn ein Spieler mit seinem Pöppel eines der letzten fünf Felder des Spielplans erreicht. Anschließend addieren die Spieler ihre erzielten Punkte. Je mehr Kreuze in einer Farbreihe sind, desto höher ist die Ausbeute, außerdem gibt es noch Punkte für abgeschlossene Reihen und die erreichte Position auf dem Spielplan. Minuspunkte für Fehlwürfe werden abgezogen. Der Spieler mit der höchsten Punktzahl gewinnt die Partie.

Kann das Spiel was?

Qwixx on Board ermöglicht es, dass ursprüngliche Würfelspiel zu spielen oder eben die Brettspielvariante mit der dritten Aktionsmöglichkeit. In jedem Fall bleibt es ein schnelles, unkompliziertes Spiel, dass sich hervorragend für zwischendurch eignet. Durch die neue Aktion ist es wesentlich „schwerer“ geworden Fehlwürfe zu erzielen – entsprechend höher fallen die Punktzahlen aus. Interessanterweise führt die zusätzliche Aktion zudem zu einer geringeren Spieldauer, da es für den aktiven Spieler nun möglich ist, drei Zahlen in einem Zug anzukreuzen. Dies tut dem Spielspaß jedoch keinen Abbruch. Das Spiel funktioniert mit jeder Spieleranzahl gleich gut – wobei ich die Partie zu viert bevorzuge.

Das Ende ist nahe

Das Ende ist nahe

Die Gestaltung konzentriert sich auf die Lesbarkeit der Zahlen – was recht gut funktioniert. Lediglich beim gelben Würfel und den dazugehörigen Feldern auf dem Spielplan fehlt etwas der Kontrast. Die Holzpöppel machen einen wertigen Eindruck, sind aber deutlich weniger farbenfroh als der Rest des Spielmaterials. Die Anleitung kann mit einigen Beispielen aufwarten, was zum schnellen Verständnis der Regeln beiträgt.

Einen Blick auf das Spielmaterial kann der interessierte Spieler auf der Homepage von NSV werfen. Dort gibt es außerdem noch ein Tutorial-Video.

Mit Qwixx on Board legt der Verlag eine frische Variante des bewährten Würfelthemas vor, die durchaus zu gefallen weiß.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.