Knister

15.02.2019 von Marcus Pohlmann

Knister

Kategorie:

Autor:

Entwickler:

Verlag / Publisher:

Genre:

Spieleranzahl: 1 bis 12 Spieler

Altersempfehlung: ab 8 Jahren

Spieldauer: ca. 15 Minuten

Erscheinungsdatum: 26.10.2017

Sprache: Deutsch

Bei Amazon bestellen

Der Nürnberger Spielkarten Verlag oder kurz NSV, gegründet in den späten 1980ern, ist in erster Linie für die Produktion seiner “normalen” Spielkarten bekannt. Seit einigen Jahren veröffentlicht der Verlag aber auch verstärkt (und recht erfolgreich) eigene Spiele, zumeist kleine Karten- und Würfelspiele. In die letzte Kategorie fällt Knister von Heinz Wüppen, bei dem bis zu zwölf Spieler ihr Glück versuchen können.

Was steckt drin?

Der Kern des Spielmaterials ist ein Abreißblock für die Punktwertung. Auf dem Block ist ein 5 x 5 Felder großes Raster angelegt, in dem die Spieler die Würfelergebnisse der jeweiligen Runde notieren. Weitere Felder am Rand sind für die erreichten Punktzahlen vorgesehen. An eine Übersicht der verschiedenen Würfelkombinationen wurde ebenfalls gedacht. Dazu kommen vier kleine Bleistifte mit Radiergummi und die zweiseitige Anleitung. Schließlich liegen in der Schachtel noch zwei dunkelrot marmorierte, sechsseitige Würfel.

Wie wird’s gespielt?

Die Spielvorbereitung sind schnell abgeschlossen: Jeder Spieler bekommt einen Wertungszettel. Die Stifte

Das Spielmaterial ist übersichtlich

Das Spielmaterial ist übersichtlich

und Würfel werden gut erreichbar bereit gelegt.
Ein Spieler wirft beide Würfel und sagt dann die erwürfelte Summe an. Alle Spieler tragen diese nun an eine beliebige freie Stelle auf ihrem Wertungsblatt ein. Danach darf der nächste Spieler würfeln. Stehen in einer Reihe waagrecht oder senkrecht fünf Ergebnisse, so gibt es dafür Punkte. Beispielsweise für zwei oder mehr gleiche Zahlen in einer Reihe, zwei Pärchen, ein Full House oder auch eine Straße. Je schwieriger die Kombination, desto höher ist die Punktzahl.
Haben die Spieler in alle Felder Zahlen eingetragen, also nach 25 Würfen, endet die Partie und es folgt die Auswertung. Dabei addieren die Spieler alle Punkte für ihre Ergebnisse – der Spieler mit der höchsten Punktzahl gewinnt.

Kann das Spiel was?

Wahrscheinlichkeitsrechnung funktioniert!

Wahrscheinlichkeitsrechnung funktioniert!

Knister kombiniert mehrere schon bekannte Konzepte zu einem schnellen, originellen Würfelspiel. Durch die praktisch nicht vorhandene Vorbereitungszeit, die beinahe beliebige Spieleranzahl und die einfachen Regeln eignet sich das Spiel für jede Gelegenheit. Da alle Spieler gleichzeitg notieren entstehen keine Wartezeiten, so dass die Spieldauer unabhängig von der Anzahl ist. Einige taktische (oder besser statistische) Überlegungen sind bei der Zahlenverteilung schon hilfreich, letzten Endes bleibt es jedoch ein sehr zufallsabhängiges Würfelspiel. Die Testrunden mit vier, sechs und acht Spielern haben gleichermaßen sehr gut funktioniert. Bei der Solo-Variante hat mir dagegen der “Wettbewerbsaspekt” gefehlt.
Wer sich einen detaillierten Überblick verschaffen will, findet die Regeln zum Spiel auf der Homepage von NSV.

Mit Knister legt der Verlag ein einfaches, gelungenes und sehr unterhaltsames Spiel, auch für größere Gruppen, vor. Ein klassischer Absacker!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.