Kakerlaken Sushi

27.01.2020 von Marcus Pohlmann

Kakerlaken Sushi

Kategorie:

Autor:

Zeichner:

Entwickler:

Verlag / Publisher: ,

Genre: , ,

Spieleranzahl: 2 bis 5 Spieler

Altersempfehlung: ab 8 Jahren

Spieldauer: ca. 20 Minuten

Erscheinungsdatum: 24.10.2019

Sprache: Deutsch

Bei Amazon bestellen

Drei Magier haben in vielen ihrer Spiele eine Vorliebe für unschöne Krabbeltiere und verwirrende Abläufe gezeigt. Auch das vorliegende Kakerlaken Sushi bildet hierbei keine Ausnahme. Bis zu fünf Spieler müssen sich als Sushi-Köche beweisen und verhindern, dass das Essen der Gäste vom lästigen Ungeziefer gestohlen wird.

Was steckt drin?

Nach dem Öffnen der Schachtel fällt natürlich die Figur des Sushi-Meisters ins Auge. Bei diesem handelt es sich um die (zweiarmige) Kakerlake vom Cover als quietschende Kunststofffigur. Im Zentrum des Spielgeschehens stehen jedoch neun runde Plättchen – die Teller. Auf der Vorderseite gibt es eine Kombination aus zwei unterschiedlichen Gegenständen in zwei Farben. Möglich sind dabei eine Schale Reis, Sushi-Rollen oder Essstäbchen in Rot, Grün und Gelb. Auf der Rückseite ist der, auf der Vorderseite fehlende, Gegenstand in der Farbe zu sehen.

Es ist angerichtet

Es ist angerichtet

Außerdem ist noch der Dieb abgebildet: Ameise, Ratte oder eben Kakerlake. Einer der beiden sechsseitigen Würfel zeigt auf seinen Seiten die Gegenstände, der andere die Farben. 16 Fischtaler liegen ebenfalls in der Schachtel – diese Papp-Marker dienen als Siegpunkte. Die 20seitige Anleitung enthält die Spielregeln in den vier Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch und Italienisch.

Wie wird’s gespielt?

Die Sushi-Plättchen werden kreisförmig in der Mitte des Tisches angeordnet; die Seite ohne Dieb liegt dabei oben. Die Figur des Sushi-Meisters wird dazu gestellt, die Fischtaler an die Seite gelegt. Schließlich erhält der jüngste Spieler die beiden Würfel und beginnt als Startspieler.
Der Spieler wirft die Würfel – dies ergibt die Kombination aus Gegenstand und Farbe, die auf einem der Teller fehlt. Nun versuchen die Spieler, möglichst schnell auf das entsprechende Plättchen schlagen. Zur Kontrolle wird der Teller umgedreht: auf dieser Seite sollte nun der fehlende Gegenstand in der richtigen Farbe und der Dieb zu sehen sein. Der Spieler, der seine Hand zuerst auf dem Teller hatte, legt diesen mit der Diebesseite oben vor sich ab.

Die fiesen Diebe bei der Arbeit

Die fiesen Diebe bei der Arbeit

Liegt der gesuchte Teller stattdessen bereits vor einem Spieler, so müssen die Spieler die Figur des Sushi-Meisters greifen. In diesem Fall ergeben sich zwei Möglichkeiten: Das Plättchen liegt vor dem Spieler selbst. Dann lässt er die Figur quietschen und benennt den Dieb. Dafür erhält der Spieler einen Fischtaler als Belohnung. Das Plättchen wird umgedreht und kommt wieder in die Tischmitte. Fehler haben in dieser Situation keine Konsequenzen. Liegt dagegen der gesuchte Teller vor einem Mitspieler, greifen die Spieler ebenfalls nach dem Sushi-Meister. Allerdings lassen sie ihn in diesem Fall nicht quietschen, müssen aber den Dieb korrekt benennen. Der Spieler, der die Prozedur richtig ausführt, erhält vom Besitzer des Tellers einen Fischtaler – außerdem legt er den Teller vor sich ab. Kommt es dabei zu einem Fehler, lässt er beispielsweise die Figur quietschen oder sagt den falschen Dieb, muss der Spieler dem Besitzer des Tellers einen Taler bezahlen.
Das Spiel endet, wenn ein Spieler vier Fischtaler gesammelt hat – er gewinnt die Partie.
In der Spielvariante für die jüngeren Spieler kommt ausschließlich die Diebesseite der Teller zum Einsatz. Am restlichen Ablauf ändert sich nichts.

Kann das Spiel was?

Der Wirtschaftskontrolldienst hätte im Restaurant von Kakerlaken Sushi sicherlich nicht viel zu lachen – anders dagegen die Spieler. Vor allem in voller Besetzung ist die Jagd nach den begehrten Fischtalern sehr spaßig und schnell. In der Tischmitte kommt es häufig zu tumultartigen Szenen, wenn alle Spieler versuchen, den gesuchten Teller oder den Meister zu erreichen. Je nach Würfelglück und Reaktion der Mitspieler kann sich eine Partie durchaus länger als die angegebenen 20 Minuten hinziehen. Dabei ist es gar nicht so einfach, an die begehrten Fischtaler zu kommen – zumal diese immer wieder an die Konkurrenz wandern. Letzten Endes tut die Spieldauer dem Spielspaß jedoch keinen Abbruch. Die Regeln sind einfach und auch problemlos für den Spielernachwuchs verständlich. Allerdings sollten die Spieler beim Spielaufbau darauf achten, dass sowohl Plättchen als auch Figur von allen Spielern gleichermaßen gut zu erreichen sind.

Die Details

Die Details

Die Gestaltung orientiert sich am schon bekannten Schema des Verlages und sorgt für einen hohen Wiedererkennungswert. Farben und Gegenstände sind gut (und vor allem schnell) zu erkennen. Das Ungeziefer ist niedlich und der Sushi-Meister ist treffend umgesetzt. Die Anleitung ist verständlich beschrieben, außerdem liefern die bebilderten Beispiele eine schöne, einfache Erklärung der Spielabläufe.

Aktuell fehlen weitere Informationen und die Anleitung zum Spiel auf der Homepage von Drei Magier. Diese werden allerdings in Kürze aktualisiert.

Mit Kakerlaken Sushi liefert der Verlag ein schnelles, lustiges Spiel für Zwischendurch, bei dem Spieler alle ständig eingebunden sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.