Heroica – Waldurk

18.04.2012 von Marcus Pohlmann

Heroica - Waldurk

Kategorie: , ,

Entwickler:

Verlag / Publisher:

Genre: ,

Serie:

Spieleranzahl: 2 bis 3 Spieler

Altersempfehlung: ab 8 Jahren

Erscheinungsdatum: 01.02.2011

Sprache: Deutsch

Bei Amazon bestellen

Mit der Spiele-Serie Heroica orientiert sich der renommierte Spielwarenhersteller LEGO an bekannten Fantasy-Brettspielen wie z.B. dem Klassiker HeroQuest. Im vorliegenden Ableger der Serie, Heroica – Waldurk müssen sich bis zu drei Helden den Gefahren eines finsteren Waldes stellen um in dessen Zentrum ein mächtiges Artefakt, den Kelch des Lebens, aus den Händen eines abtrünnigen Druiden zu erlangen.

Aus den über 200 Einzelteilen, die sich in der Box befinden, lassen sich mehrere kleine Waldstücke, einige Wege und natürlich die Quelle bauen, an welcher der Kelch zu finden ist. Nachdem das Spielfeld derart vorbereitet wurde, suchen sich die Spieler ihre Charaktere aus. Der Barbar ist besonders im Nahkampf gefährlich und kann sich mit seiner Axt fast aus jeder Situation heraus hauen, der Waldläufer bevorzugt dagegen mit Pfeil und Bogen auf Jagd zu gehen und die Gegner aus der Entfernung zu schwächen. Die Aufgabe des Druiden schließlich ist es, die Wunden der beiden Kämpfer zu versorgen und für die nötige spirituelle Unterstützung zu sorgen. Dies ist auch nötig, da sich den Spielern mit Riesenspinnen, Werwölfen und dem Dunklen Druiden mächtige Gegner in den Weg stellen. Zu guter Letzt erhält jeder Charakter noch einen Rucksack, in dem Ausrüstungsgegenstände, Waffen und erbeutete Schätze verstaut werden. Derart präpariert kann die erste Spielrunde starten.
Das Spielprinzip ist ausgesprochen einfach gehalten und dreht sich um nur einen Würfel, dessen Ergebnis je nach Situation unterschiedliche Auswirkungen hat. So können sich die Spieler während ihrer Bewegung die erwürfelte Anzahl Felder auf dem Spielplan beliebig bewegen. Im Kampf entscheiden die Symbole über verursachte oder erlittene Wunden, auch der Einsatz einer Spezialfähigkeit ist möglich. Beim Durchsuchen der Schatztruhen gibt der Würfel schließlich Auskunft über Art und Umfang der Beute. Auf ihrem Weg zur Quelle und zum Artefakt müssen sich die Spieler nicht nur mit ihren zahlreichen Gegnern herumärgern, gibt es doch auch überall im Wald verstreut magische Portale, die nicht ohne Weiteres passiert werden können. Sollte es schließlich doch gelingen die Quelle zu erreichen, so wartet dort mit dem Dunklen Druiden immer noch ein mächtiger Widersacher, den es zu bezwingen gilt.

Für erfahrene Brettspiel-Veteranen bietet Heroica – Waldurk im besten Fall nur leichte Kost, für den Spieler-Nachwuchs ergibt sich hier aber die Möglichkeit, erste Erfahrungen mit dem Fantasy-Genre zu machen. Die Regeln sind dank vieler Abbildungen und Beispiele sehr verständlich und erfordern weder taktisches Vorgehen noch besondere Spielstrategien, sondern eignen sich einfach zum sofort Losspielen. Mit anderen Szenarien aus derselben Serie lässt sich das Spiel zudem problemlos erweitern und auch der Entwicklung eigener Hausregeln steht nichts im Weg. Auf diese Art lässt sich das Spiel ohne Schwierigkeiten auf die Anforderungen und Vorlieben der Spieler anpassen und kann es schließlich in Umfang und Komplexität mit den „großen“ Titeln des Genres aufnehmen.
Material, Verarbeitung und Aufmachung bieten keinen Anlass zur Kritik und halten den von LEGO gewohnten hohen Standard. Dazu kommt noch eine vorbildliche Unterstützung des Herstellers auf dessen Homepage. Hier gibt es neben Bauanleitungen und den Regeln noch einige Hintergrundgeschichten über die Helden, ihre Gegner und die mächtigen Artefakte, die überall in der Spielwelt verstreut liegen.

Heroica – Waldurk bietet zwar nur ein vergleichsweise kurzes Szenario, liefert aber dafür einiges Material um die Spielwelt zu erweitern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.