Gamescom 2018 – Tag 3

24.08.2018 von roterdorn

Gamescom 2018

Kategorie:

Veranstaltungsdatum: 21.08.2018 bis 25.08.2018

Veranstaltungsort: Gamescom »

Der dritte Tag der Gamescom ist zeitgleich auch der letzte, an dem es etwas in den Business-Hallen zu sehen gibt. Entsprechend haben wir den Tag dazu genutzt unsere letzten Pressetermine wahrzunehmen und Bandai Namco sowie NIS America einen Besuch abzustatten.

Joanna bei NIS America

Bei NIS America kommt in den nächsten Monaten einiges auf uns zu! Neben dem nächsten RPG Maker Teil und zahlreichen (Action-) RPGs sind uns insbesondere drei Titel besonders ins Auge gestochen. The Liar Princess and the Blind Prince ist ein Puzzle Platformer von Nippon Ichi Software, der in Japan bereits im Mai dieses Jahres erschienen ist. Wie der Name schon verrät, geht es um einen blinden Prinzen, der von einer Prinzessin von A nach B geführt werden muss. Wie es dazu kam können wir bald erfahren. In Europa ist der Release nächstes Jahr für die Playstation4 und Nintendo Switch geplant.

Mit SNK 40th Anniversary Collection bekommen Retro-Liebhaber für die Switch ein Sammelsurium an Arcade-Titeln geliefert, die es teilweise nur in Japan gab. Das besondere ist aber nicht nur, dass wir die Spiele selbst bekommen, sondern dass auch gleich ein Museum-Modus mit dabei ist. Zu verstehen ist darunter tatsächlich so etwas wie ein Museum, denn es gibt viele geschichtliche Hintergründe zu den Spielen, originale Grafiken und die dazugehörigen Soundtracks. Wer sich also viel mit Arcade beschäftigt und seine Sammlung vervollständigen will, kommt an SNK nicht vorbei.

Das Highlight jedoch ist Yomawari. Ebenfalls von Nippon Ichi Software bekommt der Spieler unscheinbare und sehr niedliche Chibi-Grafik zu sehen. Davon darf man sich aber keinesfalls täuschen lassen, denn die Geschichte hat es in sich! Ein Survival Horror Game, auf das wir uns schon sehr freuen und welches Ende Oktober in den europäischen Handel und (leider nur) auf die Nintendo Switch kommt.

Thorben bei Bandai Namco 

Dritter Tag Gamescom und ich hatte die Ehre bei der Pressevorführung von Bandai Namco Entertainment dabei zu sein. Bekannt für die Veröffentlichung von Spielen zu populären japanischen Titeln wie Naruto, One Piece oder Dragon Ball, war ich sehr überrascht über einige der vorgestellten Spiele. Mein Highlight ist The Dark Pictures Anthology, einem episodischen Survival Horror Game, das sehr stark an Until Dawn erinnert. Dies ist nicht verwunderlich, da beide von Supermassive Games entwickelt wurden/werden. Dabei ist jede Episode eine in sich geschlossene Geschichte mit einer Spielzeit von ca. 5 Stunden.

Knapp dahinter folgt Twin Mirror, ein durch die Spielerentscheidungen vorangetriebener Psychothriller. Der Spieler schlüpft hier in die Rolle von Samuel, dessen Schicksal ihn nach langer Zeit zurück in seine Heimatstadt verschlägt. Dort kommt es zu merkwürdigen Ereignissen, welche den ohnehin schon angeschlagenen Protagonisten weiter zusetzen. Um hinter das Ganze zu kommen, müssen Hinweise gefunden werden, welche dann in seiner Vorstellung zu einer schlüssigen Handlung kombiniert werden müssen.

11-11: Memories Retold ist ein visuell gewagtes Werk, welches eine bewegende Geschichte im ersten Weltkrieg erzählt. Ein kanadischer Fotograf sucht das Abenteuer und zieht als Kriegsfotograf gegen die Deutschen in den Krieg. Gleichzeitig geht ein deutscher Ingenieur als Soldat an die Front, um seinen vermissten Sohn zu suchen. Und ihre Wege kreuzen sich in einer Grafik, die wie gemalt erscheint. Von der Umgebung und Stimmung wirkt es wie Valiant Hearts: The Great War in aquarellem 3D.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.