Pakt. – Freiheit

11.01.2012 von Marcus Pohlmann

Pakt. - Freiheit

Musiker:

Label: ,

Genre: , ,

Laufzeit: 18 Minuten

Tracklist:
01 – Freiheit
02 – Angriff
03 – Freiheit (Robert Goerl Remix)
04 – Freiheit (Gummi-Drum-Remix)
05 – Freiheit (Freiheit und Gerechtigkeit Rework)

Erscheinungsdatum: 01.08.2011

Sprache: Deutsch

Bei Amazon bestellen

Gio van Oli und Chris Ruiz, die beiden Macher von Pakt. sind in der Szene keine Unbekannten. Lange Jahren gehörten die beiden zu And One, einer Band die sich nicht nur in der Elektro-Szene einen gewissen Beliebtheitsgrad erarbeitet hat. Nach ihrem Ausstieg im Sommer 2011 veröffentlichten sie schon kurze Zeit später mit der Single Freiheit einen Vorgeschmack auf das kommende Album. Nach Informationen der Plattenfirma soll es sich dabei um eine Mischung aus EBM, NDW und Elektro-Pop handeln und extrem tanzbar sein. Der Hörer darf also gespannt sein.

Mit einem fröhlichen „Hey“ beginnt der Titeltrack durchaus schwungvoll, der Rhythmus ist recht einfach gestrickt, was ihn aber doch eingängig macht und damit für entsprechende Akzeptanz auf den Tanzflächen sorgen dürfte. Einige nette Melodien weist das Stück ebenfalls auf und auch an einen ordentlichen Refrain wurde gedacht, lediglich der Gesang könnte etwas druckvoller sein. Bis hierhin wird die Band ihrem Anspruch durchaus gerecht. Der zweite Track auf der Single, „Angriff“, ähnelt frappierend „Freiheit“. Derselbe Beat, derselbe Gesang, lediglich der Text unterscheidet sich. Fast drängt sich hier der Eindruck auf, einen weiteren Remix des Titelstücks vorliegen zu haben. Für den ersten richtigen Remix von „Freiheit“ zeigt sich dann Robert Goerl verantwortlich, der dem Hörer hauptsächlich durch seine Arbeit mit DAF bekannt sein dürfte. Hier wird die musikalische Untermalung auf ein Minimum reduziert und mehr Augenmerk auf den Gesang gelegt und dieser auch stellenweise bis zur Unkenntlichkeit verzerrt. Wirklich mitreißend ist dieser Remix nicht, allerdings eignet er sich recht gut als Hintergrundmusik ohne dabei negativ aufzufallen. Auch der nächste Remix kommt von keinem Unbekannten. Gerrit Thomas, seines Zeichens Mitglied bei den Elektronikern von Funker Vogt hat sich dem Stück angenommen und versucht ihm seine eigene Note zu verleihen. Auch bei diesem Mix steht der Beat im Vordergrund, allerdings wird das Stück durch allerlei musikalische Spielereien aufgewertet und wirkt dadurch melodischer und präsentiert sich recht eingängig. Für den letzten Mix haben sich die beiden Musiker die Newcomer von Formalin ins Boot geholt. Diese haben dem Song ein aggressiveres, elektronischeres Gewand gegeben und verzichten dafür auf den bestimmenden Beat. Auch dieser Remix ist ganz nett, aber auch keine Offenbarung für Freunde der elektronischen Musik.

Die erste Zeile von Freiheit bringt den Inhalt dieser Single eigentlich recht gut auf den Punkt: „So wunderschön, so austauschbar“. Genau so könnte ich auch den Erstling von Pakt. beschreiben. Wirklich neu ist das nicht, was hier geboten wird. Das soll allerdings nicht heißen, dass die Musik schlecht ist, aber eben auch nicht wirklich gut. Natürlich ist es schwer nach nur zwei Stücken auf das gesamte kreative Schaffen einer Band zu schließen und so bleibt die Hoffnung, dass auf dem kommenden Album eine größere musikalischere Vielfalt herrscht und die Stücke einen individuelleren Charakter haben. Doch ist diese Single-Veröffentlichung nicht dazu geeignet die leichten Zweifel daran zu zerstreuen. Auch die Chance mit den drei Remixen die ausgetretenen Wege zu verlassen wurde weitgehend vergeben. Diese fügen dem Song zwar einige neue Facetten hinzu, folgen aber weitgehend dem gleichen Schema. An der Produktion gibt es dagegen wirklich nichts auszusetzen und auch das Digi-Pack der Single ist nett anzuschauen und bietet sogar die Texte der beiden Titel zum Nachlesen, die gar nicht so ohne sind.

Das Debüt von Pakt. ist zwar nicht schlecht, allerdings auch weit davon entfernt die Massen hinter dem sprichwörtlichen Ofen hervor zu locken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.