Im Dschungel um acht, bis einer lacht

17.09.2022 von Margarita Kinstner

Im Dschungel um acht, bis einer lacht

Kategorie:

Autor:

Verlag:

Genre:

ISBN: 978-3-7348-506

Format: Hardcover

Seiten: 400

Preis: 18,00

Erscheinungsdatum: 18.01.2022

Sprache: Deutsch

Bei Amazon bestellen

In welche Schubladen werden wir von anderen gesteckt?  Wie erkennen wir, ob jemand es gut mit uns meint? Was ist eine toxische Beziehung? – Das sind die Themen in Katie Henrys Jugendbuch „Im Dschungel um acht, bis einer lacht“. 

Endlich gehört werden

Die sechzehnjährige Isabel hat fast immer eine schlagfertige Antwort parat – aber sie spricht sie nie aus, denn sie steht nicht gern im Mittelpunkt. Außerdem hört ihr ohnehin niemand zu; nicht einmal am eigenen Familientisch lässt man sie ausreden. Überhaupt fühlt sich Isabel zu Hause wie das fünfte Rad am Wagen. Die Zwillinge haben sich nie für sie interessiert, und Mama hat nur ihre Karriere als Strafverteidigerin im Kopf – vor allem jetzt, da sie nicht mehr rund um die Uhr Mutter sein muss. Selbst Alex, der Isabel in jeder freien Minute um sich möchte, hört ihr nicht zu, wenn sie etwas Wichtiges zu erzählen hat. Und ihre beste Freundin? Die redet auch nicht mehr mit ihr. Naomi ist nämlich der Ansicht, dass die Beziehung zwischen Alex und Isabel eine toxische sei, denn Alex möchte permanent wissen, wo Isabel sich aufhält und mit wem sie spricht.

Es ist der Zufall, der Isabel eines Tages in ein Lokal stolpern lässt, in dem gerade ein Open Mic für Stand-up-Comedy stattfindet. Plötzlich steht sie auf einer Bühne und hält ein Mikrofon in der Hand. Sie könnte den Irrtum jetzt aufklären – oder aber, die Chance nützen. Denn plötzlich hören ihr alle zu.  

Aus der Schublade ausbrechen

An jenem Tag lernt Isabel die Comedians Mo, Jonah und Will kennen. Die drei nehmen die Schülerin, die sich als Studentin ausgibt, unter ihre Fittiche. Von ihnen lernt Isabel nicht nur, wie man mit respektlosen Zwischenrufern und mit Lampenfieber umgeht und was gute Gags von schlechten unterscheidet, sondern auch, dass es einen Unterschied macht, ob du weiß oder dunkel bist, ob hetero- oder homosexuell, ob Mann oder Frau. Denn sowohl Mo, als auch Jonah und Will haben Migrationshintergrund, und Mo ist außerdem lesbisch.
Als ausgerechnet die unerfahrene Isabel aka Izzy V. als Einzige aus dem Quartett für eine Bringer Show gebucht wird, spürt sie nicht nur den Neid der anderen, sondern muss erkennen, dass auch sie in einer Schublade steckt. Denn nicht ihr Talent hat ihr die Einladung beschert, sondern allein die Tatsache, dass sie weiß, jung und sexy ist – und obendrein schrecklich naiv.

Es ist vor allem Mo, die Isabel klarmacht, dass man nicht von allen geliebt werden kann. Schon gar nicht, wenn man gute Stand-up-Comedy machen möchte. Vielmehr geht es darum, etwas zu sagen zu haben und seine Stimme zu erheben, egal, ob das den anderen passt oder nicht. Nur eine einzige Regel gibt es: Niemals nach unten treten!

Das Selbstvertrauen, das Isabel auf der Bühne gewinnt, hilft ihr schließlich dabei, die eigenen Wünsche und Gefühle gegenüber ihrer Familie zu äußern und aus ihrer toxischen Beziehung auszubrechen. Als ihr Lügenblase aufplatzt, muss sie jedoch auch für ihr eigenes Tun Verantwortung übernehmen – und akzeptieren, dass eine Entschuldigung kein magischer Schwamm ist, der alles wieder ungeschehen macht. 

Fazit:

„Im Dschungel um acht, bis einer lacht“ ist ein aktuelles, humorvolles Buch, das sich flott liest. Vor allem aber ist es ein Buch, das Teenagern dabei helfen kann, mehr Selbstvertrauen zu entwickeln. Denn die Sucht, von anderen geliebt zu werden, kann leicht dazu führen, dass man selbst verstummt.

Altersempfehlung des Verlags: ab 14 Jahre
> Leseprobe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.