Smash Up Wahnsinnslevel 9000

16. Juni 2013 von Marcus Pohlmann

Smash Up Level 9000

Kategorie:

Autor: , ,

Verlag / Publisher:

Genre: , , ,

Serie:

Erscheinungsdatum: 01.06.2013

Sprache: Deutsch

Während der amerikanische Verlag Alderac Entertainment Group schon weiter an der nächsten Erweiterung zum Deckmix-Kartenspiel Smash Up werkelt, veröffentlicht Pegasus Spiele, der deutsche Publisher des Spiels, ganz frisch auf der diesjährigen RPC in Köln die erste Erweiterung Smash Up Wahnsinnslevel 9000. Vier neue Fraktionen mischen sich hier in den Kampf um die Basen mit ein, wobei sie sowohl mit dem Grundspiel kombiniert als auch alleine für das Spiel zu zweit eingesetzt werden können.

Wie auch schon beim Grundspiel gibt es für jede Fraktion zwanzig Karten, die sich wiederum in Kreaturen- und Aktionskarten aufteilen, dazu kommen jeweils zwei Basen, die es zu erobern gilt. Eine, recht umfangreiche, Anleitung ist in der Box ebenso enthalten, wie Marker um die Siegpunkte der Spieler anzuzeigen. Kenner des Grundspiels können sich den Blick in das Regelheft getrost sparen, ändert sich doch am Spielablauf nichts: Ein Spieler kann während seines Zuges eine Kreatur an eine Basis anlegen und zudem noch eine Aktion spielen, danach ist der nächste Spieler an der Reihe. Übertrifft der gesamte Stärkewert aller anliegenden Kreaturen den Widerstand der Basis, so wird diese zerstört und bringt den beteiligten Spielern Siegpunkte. Wer zuerst 15 Siegpunkte gesammelt hat, gewinnt schließlich das Spiel.
Dabei will wohl überlegt sein, mit welcher Kombination von Fraktionen die größten Synergie-Effekte erzielt werden. Die Mörderpflanzen sind eine der schwächsten Fraktionen des Spiels, verfügen aber über viele Möglichkeiten sowohl Einfluss auf die Karten als auch Aktionen zu nehmen und bieten damit viele Optionen den Spielverlauf durcheinanderzubringen. Ganz klar im zaristischen Russland sind die Bärenreiter anzusiedeln. Deren Hauptfähigkeit besteht darin, eigene und gegnerische Figuren zu versetzen und so die Machtverhältnisse schnell durcheinanderzuwirbeln. Auch haben sie einige effektive Möglichkeiten, schwächere Kreaturen aus dem Spiel zu nehmen. Die Geister haben nur wenige ausgesprochene Stärken oder Schwächen, können aber viele interessante Effekte mit ihren Handkarten und dem Kartenstapel erzielen. Und da ja mittlerweile kein Spiel mehr ohne auskommt, gibt es als letzte Fraktion die Steampunks. Diese können recht gut mit ihren Kreaturen interagieren und auch die Basen zu einem gewissen Grad beeinflussen.

Smash Up lässt sich, und daran ändert die Erweiterung auch nichts, auf zwei mögliche Arten spielen. Zum einen ist es ein einfaches, schnell zu erlernendes Kartenspiel, bei dem die Spieler schon nach wenigen Minuten loslegen und Spaß haben können. Zum anderen lassen sich, vor allem mit mehr Spielerfahrung, durchaus komplexe Kartenkombinationen bauen, mit deren Hilfe längerfristige Strategien verfolgt werden können. Grade diese Möglichkeiten, machen den großen Reiz des Spiels aus und sorgen dafür, dass alle Spieler sich großartig damit amüsieren können.
Wie auch beim Grundspiel sind wieder verschiedene Künstler an der Illustration der Karten beteiligt und bringen ihren ganz eigenen Blick auf die jeweilige Thematik mit ein. Beispielsweise spricht mich das Artwork der Geister-Fraktion am meisten an, während mir die Killerpflanzen so gar nicht gefallen wollen. Die Anleitung unterscheidet sich kaum von der im Grundspiel und lässt keinerlei Fragen zum Spielablauf und zu den Karten offen. Auch sind die Marker eine sinnvolle Ergänzung um die Siegpunkte anzuzeigen, die allerdings schon ins Grundspiel gehört hätten.

Am Spielablauf ändert sich mit Smash Up Wahnsinnslevel 9000 zwar nichts, aber die vier Fraktionen bringen noch mehr Abwechslung und Chaos in den Spielverlauf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.