Smash Up Geek Edition

15. November 2014 von Marcus Pohlmann

Smash Up Geek

Kategorie:

Autor:

Zeichner:

Verlag / Publisher:

Genre: , ,

Serie:

Erscheinungsdatum: 16.10.2014

Sprache: Deutsch

Freunde des chaotisch-witzigen Deckmix-Kartenspiels Smash Up dürften mittlerweile schon eine ganze Reihe von Erweiterungen im Regal stehen haben um damit ihre Decks zu bauen. Da die Aufbewahrung in vielen kleinen Schächtelchen auf Dauer doch etwas zu mühselig ist, haben Pegasus Spiele nun mit der Smash Up Geek Edition eine ausgewachsene Spielbox veröffentlicht, die Platz für die bereits erschienenen und noch viele kommende Erweiterungen bietet.

Bei Smash Up geht es für die Spieler darum, zwei vorgefertigte Kartendecks zu kombinieren, Basen zu zerstören und damit Siegpunkte einzuheimsen. Jedes Kartendeck ist dabei einem besonderen Thema vorbehalten, beispielsweise stehen Piraten, Geister, Ninjas oder Außerirdische zu Verfügung. Eine ausführliche Vorstellung des Grundspiels findet der Leser HIER, auch Rezensionen zu einigen Erweiterungs-Sets gibt es auf unserer Seite.
Kamen die vorherigen Spiele der Serie lediglich in kleinen Schachteln in denen nur die jeweils enthaltenen Karten Platz fanden, so ist ist die Geek Edition in erster Linie dazu gedacht, die bisherigen Karten, und natürlich viele weitere, kommende Decks, unterzubringen. Zu diesem Zweck ist die Kunststoff-Einlage der Box in vier große und zwei kleine Fächer aufgeteilt, in denen die Karten untergebracht werden können, der Boden ist zusätzlich geriffelt, um ein Verrutschen der Karten zu erschweren. Auch an ein weiteres kleines Fach für die verschiedenen Marker wurde gedacht.
Darüber hinaus sind auch Trenn-Karten mit Motiven der bisher erschienenen Fraktionen enthalten, so dass die verschiedenen Sets übersichtlich untergebracht werden können. Schließlich gibt es noch fünf Ablagetafeln in verschiedenen Farben, auf welche die Basen abgelegt werden können und auf denen, mit den beiliegenden Holzmarkern, noch die verbleibenden Lebenspunkte der jeweiligen Basis angezeigt werden können. Mit den „Geeks“ enthält die Box dann auch eine neue Fraktion mit den üblichen zwanzig Karten und zwei Basen. Diese haben weder herausragende Offensiv- noch Defensiv-Fähigkeiten, können aber recht gut das eigene und gegnerische Kartendeck beeinflussen und verschiedene Aktionen manipulieren. So können beispielsweise dauerhafte Aktionen auf Basen verschoben werden, der Spieler kann sein Deck nach bestimmten Karten durchsuchen oder gegnerische Aktionen können abgeblockt werden.

Für Spieler, die alle bisherigen Spiele der Smash Up-Serie in einer schicken Box haben möchten, führt fast kein Weg an dieser Erweiterung vorbei. Allerdings hätten sich die Verantwortlichen durchaus etwas mehr Gedanken zur Aufteilung des Kunststofftrenners machen können. Die großen Fächer bieten zu viel Platz, so dass die Karten leicht durcheinander geraden, sollte das Fach nicht wirklich gut gefüllt sein. Auch die Abstände der Riffelung auf dem Boden sind zu knapp bemessen, und sind nicht wirklich hoch genug um den Karten effektiv Halt zu bieten. Eine passende Aussparung oder Ablagefläche für die Ablagetafeln und die Anleitungen fehlt ebenfalls, so dass diese ebenfalls leicht in der Schachtel verrutschen können. Generell habe ich den Eindruck, dass die Einlage nicht wirklich gut auf das Spiel und seine Inhalte abgestimmte wurde. Angesichts des nicht wirklich günstigen Preises sollte jeder Spieler daher die Anschaffung überdenken.
Die „Geek“-Fraktion ist aus spielerischer Sicht sicherlich nicht uninteressant, bietet sie doch vielfältige Möglichkeiten, die sich vor allem um die Manipulation der Karten und Aktionen drehen. Dies macht sie besonders als Unterstützung für eine andere, eher gradlinig agierende, Fraktion sehr wertvoll. In Kombination mit anderen Fraktionen, die auf Kartenmanipulation setzen, beispielsweise den „Magiern“, wird dieses Deck dann schon fast unfair.
Artwork und Qualität der Karten sind auf dem gewohnt hohen Niveau der Serie. Die Illustrationen von Francisco Torres sind treffend und bieten bei genauerem Hinschauen viele kleine Einblicke in die Welt der Geeks und Spieler.

Eine Sammelbox für Smash Up herauszubringen ist eigentlich eine sehr gute Idee, leider weist diese Ausführung dann doch deutliche Schwächen auf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.