Life Of Agony – River Runs Red

14. April 2016 von Tonfanatiker

Life of Agony - River Runs Red

Musiker:

Label:

Genre:

Laufzeit: 51 Minuten

Tracklist:
01 - This Time – 5:41
02 - Underground – 4:40
03 - Monday – 1:31
04 - River Runs Red – 1:55
05 - Through and Through – 3:06
06 - Words and Music – 5:13
07 - Thursday – 2:10
08 - Bad Seed – 5:40
09 - My Eyes – 2:47
10 - Respect – 4:16
11 - Method of Groove – 5:17
12 - The Stain Remains – 4:31
13 - Friday – 3:37

Erscheinungsdatum: 01.10.1993

Sprache: Englisch

Immer diese Alben, die man zwar in der Sammlung hat… aber irgendwie doch nicht, weil einem beim Hören gewisser Songs einfällt, dass man das Album ja lediglich auf Band hat… notdürftig digitalisiert, ein klanglicher Graus, einfach unwürdig bei wirklich gutem Material.
Also bestellt man diese fehlenden Alben günstig (meistens) nach, um sie vernünftig ins CD- oder Vinyl-Regal zu stellen… 🙂

Starke Musik bot das Jahr 1993 selbst im sogenannten Mainstream, abseits davon ist mir unter anderem das Debüt von Life Of Agony im Gedächtnis geblieben.
River Runs Red, ein Konzeptalbum und für mich wahrlich ein Metal-Album der besseren Sorte.
(Du sagst, das ist kein Metal? Macht mir nichts… wie Genres im Allgemeinen.)
Through and Through ist der „Hit“, der einem damals in der passenden Discothek und sogar im noch vorhandenen Musikfernsehen um die Ohren gehauen wurde und Lust auf mehr machte.
Für mich ist aber Respect der Oberkracher des Albums, dieser Einstieg ab Sek 35 bereitet mir noch heute eine Gänsehaut.

Mir doch egal, das Keith jetzt als Mina durch die Gegend turnt, die Band mir ansonsten am Popo vorbeiging und ich nach diesem Album nichts mehr von Life Of Agony hören wollte.
Aber River Runs Red ist ein Album, das man nicht vergessen sollte, ein Album das einem hilft sich zu erinnern, wie es mit 20 (bei mir) war und ein Album, das man unbedingt ruhig mal wieder auflegen sollte, um in diesen Erinnerungen zu schwelgen und / oder sich an den Songs zu erfreuen!
Buddelt es mal wieder aus! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.