Mitmachen!

Wir haben neue Positionen zu besetzen. Derzeit suchen wir Redakteure für:
Musik
Kino
Englischsprachige Fachliteratur
und Lektoren


Social Networking

roterdorn ist auch bei:

Twittertwitter
Facebookfacebook

Mit Oskar durchs Deutsche Museum - Wasser, Wind und Pferdestärken (Kritik)


Rezension von Wafa Sturmann-Ben Omrane

Autor: Rebling, Gaby


Aus der Reihe "Mit Oskar durchs Deutsche Museum"

Im Deutschen Museum verbergen sich so viele Schätze und so viele Erkenntnisse aus der Naturwissenschaft und Technik, dass es für Kinder eine tolle Sache ist, wenn es zu einigen Erfindungen kurze Informationen gibt, die in einer lustigen Geschichte verpackt sind. Genau das bekommt man in der Kinder-Hörspielreihe „Mit Oskar durchs Deutsche Museum“ von Gaby Rebling auch geboten. Jede CD aus der Reihe beschäftigt sich mit einem Themenbereich und stellt die wichtigsten Stücke aus der Sammlung vor. In der Folge „Wasser, Wind und Pferdestärken“ geht es auf´s offene Meer und in die Welt der Schienengefährte von der Dampflok bis zum ICE. Bei all den Abenteuern begleitet uns Oskar.

Oskar kennt das Deutsche Museum wie seine Westentasche, denn er wohnt
in der Sternwarte des Deutschen Museums und hat eine riesige Sammlung dort. Er ist nicht der ordentlichste, dafür weiß er aber sehr gut über die Ausstellungsstücke des Deutschen Museums Bescheid. Das kann kein Wunder sein, wenn man denselben Namen trägt, wie der Gründer des Deutschen Museum Oskar Miller. Jedenfalls nimmt er uns mit auf eine abenteuerliche, lustige und interessante Reise durchs Deutsche Museum. Auf dieser Reise trifft man auf die faszinierenden und erstaunlich spannenden Möglichkeiten und Erfindungen der Technik und Naturwissenschaft. In dieser Folge unternehmen wir mit Oskar und seinen tierischen Freunden eine Sturmfahrt auf dem Fischerboot Maria und erfahren neben Seemannsgarn auch viele wahre Geschichten. Dann geht es von der Fahrt auf dem Wasser mit dem U-Boot tief unter Wasser. Wieder aufgetaucht geht das Abenteuer mit der Dampflok Puffing Billy weiter und wir sind hautnah dabei, wenn sich eine vornehme Dampflok und ein dynamischer ICE ein rasantes Wettrennen leisten.

Es wird in dieser Folge sehr abenteuerlich und spannend und die stummen und teilweise sehr alten Museumsstücke erwachen mit Oskar und seinen Freunden zum Leben. Bei diesen lustigen und erlebnisreichen Geschichten gibt es eine Menge Informationen über die Erfindungen und Ereignisse alter Zeit. Diese Mischung aus Unterhaltung und Wissenschaft gefällt mir sehr gut und ist für Kinder sehr gut geeignet, da sie unbemerkt und mit viel Spaß eine Menge lernen können und viel Neues erfahren. Die Geschichten sind sehr lebhaft und interessant und für Kinder ab 6 Jahren überwiegend verständlich, es gibt nur wenige Begriffe, die meiner Meinung nach erklärt werden müssten, da diese nicht jedem Kind zugänglich sind. Das Hörspiel ist gut strukturiert und die vier Geschichten gehen gut ineinander über. Auch die Hörspieldauer von knapp einer Stunde ist genau richtig und weder zu kurz noch zu lang gewählt. Zudem ist man durch die gute Aufteilung von vier Tracks flexibel und es gibt kein lästiges vor- und zurückspulen bei einer eingelegten Pause. Sehr positiv empfinde ich die vielen Informationen bei den Geschichten, jedoch sehe ich die Gefahr, dass bei zu vielen Informationen kaum Zeit bleibt die neuen Erkenntnisse zu verarbeiten, vor allem denke ich hier an die jungen Kinder.
Trotzdem finde ich, dass der doch teilweise komplizierte Inhalt kindgerecht verarbeitet und umgesetzt wurde.
Nicht zuletzt trägt der Sprecher Christian Baumann dazu bei. Er spricht nämlich Oskars Rolle sehr deutlich und in einem angenehmen Tempo. Manchmal war mir jedoch die Stimme des Sprechers zu monoton und es fehlte das Lebhafte und Lustige und Wissbegierige in Oskars Stimme, sodass es an einigen Stellen leider langatmig und demnach langweilig für den Hörer ist. Meiner Ansicht nach würde dies durch eine etwas kindlicher klingende Stimme besser vermittelt werden. Zudem würde eine kindlichere Stimme besser zur Zeichnung auf dem CD-Cover passen, denn diese wirkt nämlich viel jünger als die Stimme. Die anderen Figuren spricht Christian Baumann ganz gut und gestaltet das Hörspiel dadurch bunt.
Ich würde auch diese CD aus der Reihe „Mit Oskar durchs Deutsche Museum“ für Kinder empfehlen, die das Deutsche Museum besuchen werden oder besucht haben. Es ist somit ein schönes Mitbringsel rund um das Deutsche Museum.
Auch zu dieser CD gibt es ein kleines Booklet mit den wichtigsten Informationen drin und schwarz-weiß Fotos, die einen guten Einblick in den Themenbereich geben.

Ich kann im Großen und Ganzen von einem informativen, lustigen und lehrreichen Hörspiel sprechen, das dem Hörer einen guten Vorgeschmack auf das Deutsche Museum gibt.


Wertung:

Gesamt:

Anspruch:

Spannung:

Aufmachung:

Humor:

Links:

Bestellen bei: AMAZON

Produkte (Rebling, Gaby):
Mit Oskar durchs Deu...rer
Mit Oskar ins Weltall

Navigation
Zurück
Druckerversion

Infos:

Serie:

Mit Oskar durchs Deutsche Museum

Autor:

Rebling, Gaby

Verlag:

Igel Records

Erschienen:

01.08.2008

Kritiker:

Wafa Sturmann-Ben Omrane

Sprache:

Deutsch

ISBN oder
ProduktID:

9783893532193

FSK:

6

Preis:

12,95 €

Laufzeit:

55 Minuten

Typ:

Hörspiel

 

Vorschau:

Rotersand + Sono
A Night with ROTERSAND + SONO



Interview:

Spielemesse Nürnberg
Die Traumlande - Interview mit Huan Vu



Artikel:

Spielemesse Nürnberg
RPC 2014

von Marcus Pohlmann



Artikel:

Spielemesse Nürnberg
Salute 2014

von Marcus Pohlmann