Mitmachen!

Wir haben neue Positionen zu besetzen. Derzeit suchen wir Redakteure für:
Musik
Kino
Englischsprachige Fachliteratur
und Lektoren


Social Networking

roterdorn ist auch bei:

Twittertwitter
Facebookfacebook

Mit Oskar durchs Deutsche Museum - Sonne, Mond und Sternenfahrer (Kritik)


Rezension von Wafa Sturmann-Ben Omrane

Autor: Rebling, Gaby


Aus der Reihe "Mit Oskar durchs Deutsche Museum"

Das Deutsche Museum ist mit mehr als 100 000 Objekten und einer großen Zahl von Originalexponaten eines der bedeutendsten naturwissenschaftlich-technischen Museen weltweit. Diese große Sammlung beinhaltet viele verschiedene Themenbereiche, so gibt es Objekte vom Bergbau bis zur Atomphysik zu bestaunen oder Objekte von der See bis ins Weltall zu bewundern. Es gibt Vieles wo Kinder und Erwachsene große Augen und Ohren bekommen. Das hat sich die Autorin Gaby Rebling auch gedacht und die informative Kinder-Hörspielreihe „Mit Oskar durchs Deutsche Museum“ herausgebracht. Die Hörspielreihe widmet sich verschiedenen Themenbereichen, in der folgenden geht es um „Sonne, Mond und Sternenfahrer“.

Oskar, der uns durch das Deutsche Museum begleitet ist ein komischer Zeitgenosse. Er wohnt nämlich in der Sternwarte des Deutschen Museums, hat nichts für Ordnung übrig und sammelt allerlei Krempel. Dass Oskar den gleichen Namen trägt wie der Gründer des Deutschen Museums Oskar von Miller, kann kein Zufall sein. Denn Oskar weiß so ziemlich viel über die Dinge, die im Museum ausgestellt sind. So nimmt er uns mit auf eine Reise durch das Deutsche Museum. Es geht auf die Suche nach den fantastischen Möglichkeiten und Erfindungen der Technik und Naturwissenschaften. Wir treffen so mit Oskar auf komplizierte Raumschiffe, pfiffige Raumsonden oder auf berühmte Astronauten. Es wird richtig abenteuerlich mit Oskar und seiner Sammlung.
Jede CD aus der Reihe beschäftigt sich mit einem Thema des Museums und enthält vier Geschichten zu den vier wichtigsten Exponaten des Themenkreises.
Mit der CD „Sonne, Mond und Sternenfahrer“ geht es hoch hinaus ins unendlich weite Universum. Oskar erfährt mit seinen Freunden unglaublich spannende Erlebnisse und so lässt sich Filine von ihrem Computer zu einer Reise ins Weltall einladen, Caroline begegnet einem netten Meteoriten mit dem sie Freundschaft schließt. Zudem sind wir dabei als Eduard und sein Weltraumhund, Herr Palmström, aufregende Experimente im All durchführen und zu guter letzt nimmt uns Oskar mit zum großen Spektakel der ersten Mondlandung.

Das Kinder-Hörspiele beinhaltet spannende Geschichten aus dem Deutschen Museum. Die Informationen über die einzelnen Erfindungen und Ereignissen sind in lustige Geschichten eingebunden und somit sehr unterhaltsam. So lernen Kinder auf lustige Art und Weise etwas dazu. Die Geschichten sind sehr lebhaft und interessant und für Kinder ab 6 Jahren überwiegend verständlich, es gibt nur wenige Begriffe, die meiner Meinung nach erklärt werden müssten, da diese nicht unbedingt jedem Kind bekannt sind. Das Hörspiele dauert knapp eine Stunde und ist in vier Geschichten aufgeteilt, man bekommt durch die Geschichten einen guten Einblick in den entsprechenden Themenbereich und jede Menge Informationen serviert. Manchmal sind es zu viele Informationen auf einmal, sodass kaum Luft bleibt das Gehörte zu verarbeiten.
Trotzdem finde ich, dass der doch teilweise komplizierte Inhalt kindgerecht verarbeitet und umgesetzt wurde. Dazu trägt auch der Sprecher Christian Baumann bei, der den kleinen Oskar deutlich und in einem angenehmen Tempo spricht. Manchmal hat mir jedoch das Lebhafte und Fesselnde in Oskars Stimme gefehlt, sodass es an einigen Stellen leider langatmig und demnach langweilig für den Hörer wird. Zudem hätte ich mir Oskars Stimme etwas kindlicher gewünscht, so wäre sie für Kinder ansprechender und würde meiner Ansicht nach besser zum Cover passen. Der gezeichnete Oskar auf dem Cover wirkt nämlich viel jünger als sein stimmliches Pendant. Die anderen stimmlichen Figuren spricht Christian Baumann ganz gut und bringt so Abwechslung in die Geschichten, es gibt nur wenige Stellen, wo man die verschiedenen Charaktere stimmlich nicht unterscheiden kann, weil sie von der Stimmfarbe zu ähnlich klingen. Die gewählte Musik zwischen den Geschichten ist sehr passend gewählt und hat etwas Entspannendes und Gemütliches an sich.
Diese CD eignet sich prima als Schnupper-CD für den bevorstehenden Besuch ins Deutsche Museum oder als schönes Erinnerungshörspiel nach dem Besuch im riesigen Museum.
Im Booklet der CD werden die einzelnen Ausstellungsstücke gezeigt und ein weiteres Mal in kurzer Form genauer erklärt. Der Text ist sehr verständlich und die Exponate sind passend, wie ich finde, in schwarz-weiß fotografiert. Ich würde dieses Booklet als sehr übersichtlich und gut gestaltet bewerten.

Im Großen und Ganzen sehe ich das Hörspiel „Mit Oskar durchs Deutsche Museum- Sonne, Mond und Sternenfahrer“ als ein lustiges, lehrreiches Hörspiel an. Man erfährt eine Menge tolle und interessante Geschichten rund um das Deutsche Museum.


Wertung:

Gesamt:

Anspruch:

Spannung:

Aufmachung:

Humor:

Links:

Bestellen bei: AMAZON

Produkte (Rebling, Gaby):
Mit Oskar durchs Deu...ken
Mit Oskar ins Weltall

Navigation
Zurück
Druckerversion

Infos:

Serie:

Mit Oskar durchs Deutsche Museum

Autor:

Rebling, Gaby

Verlag:

Igel Records

Erschienen:

01.08.2008

Kritiker:

Wafa Sturmann-Ben Omrane

Sprache:

Deutsch

ISBN oder
ProduktID:

9783893532261

FSK:

6

Preis:

12,95 €

Laufzeit:

54 Minuten

CD Anzahl:

1

Typ:

Hörspiel

 

Interview:

Spielemesse Nürnberg
Die Traumlande - Interview mit Huan Vu



Artikel:

Spielemesse Nürnberg
RPC 2014

von Marcus Pohlmann



Artikel:

Spielemesse Nürnberg
Salute 2014

von Marcus Pohlmann