Mitmachen!

Wir haben neue Positionen zu besetzen. Derzeit suchen wir Redakteure für:
Musik
Kino
Englischsprachige Fachliteratur
und Lektoren


Social Networking

roterdorn ist auch bei:

Twittertwitter
Facebookfacebook

Reservoir Chronicle, Band 7 (Kritik)


Rezension von Viktoria

Autor: Clamp


Aus der Reihe "Tsubasa, Reservoir Chronicle"

Nicht alles ist das, was es zu sein scheint. Besonders in unbekannten Gegenden kennt man sich nicht aus und interpretiert oftmals etwas völlig anderes in Handlungen und Denkweisen der Menschen sowie in kulturelle Unterschiede hinein, als eigentlich der Fall ist. Wenn nun die tatsächlichen Hintergründe bekannt werden, erlebt man des Öfteren eine riesige Überraschung. Genau so etwas geschieht unseren Helden im siebten Band der Clamp-Serie „Tsubasa.Reservoir Chronicle“.

Im Kirschblütenland ist vieles anders, als es Shaolan und seine Freunde kennen. Die verzwickte Bürokratie, die große Abhängigkeit von Geld sowie die mysteriöse Handlungsweise der Onis, die eigentlich lediglich Jäger angreifen, während Passanten ungestört passieren dürfen – Die Gefährten nehmen das alles erst einmal als gegeben hin. So wundern sie sich auch nicht, als sie auf der Suche nach Informationen über ungewöhnliche Vorkommnisse, welche auf eine von Sakuras Gedächtnisfedern hinweisen könnten, von dem eigentlich zuständigen Amt zum nächsten geschickt werden. Allerdings soll der Zwergenturm auch wirklich die letzte Anlaufstelle sein. Kleines Problem daran ist, dass nur lediglich sieben Prozent jemals wieder aus dem Turm herauskommen...
Natürlich machen sich Shaolan und Kurogane trotzdem auf, um dort ihr Glück zu versuchen. Aber der Weg durch den Zwegenturm ist nun wahrlich kein Spaziergang. Immer wieder werden die beiden von gefährlichen Oni angegriffen und müssen sich beweisen.
Währenddessen hat Fye ganz andere Probleme. Ein unbekannter Mann ist in seinem Restaurant aufgetaucht und hat angekündigt, Kurogane und Shaolan auszulöschen. Es kommt zum Kampf...

Die so verschiedenen Charaktere wachsen langsam zu einer Art Gemeinschaft, fast schon in Richtung Familie gehend, zusammen. Zwar wagt es noch keiner der Herren aus sich heraus zu gehen und dem jeweils anderen zu vertrauen, aber man merkt, wie das Eis langsam bricht. Sakura trägt mit ihrer herzlichen Art und ihrem einnehmenden Wesen auch nicht gerade wenig dazu bei, dass sich die Gefühle von Kurogane, Fye und Shaolan zueinander verändern. Dazu kommt, dass die Geschehnisse zum Ende dieses Mangas hin darauf hinweisen, dass im nächsten Band noch viel Weiteres in diese Richtung geschehen wird. Man darf also gespannt sein, wie sich das noch weiter entwickelt.

Auch wenn hier eine scheinbar durchschaubare Entwicklung vorliegt – Einzelkämpfer werden zu Freunden, diese zu Helden und am Ende siegen sie schließlich über „Die Bösen“ und Sakura erhält ihr Gedächtnis zurück – verliert die Geschichte niemals an Charme. Die Charaktere sind so verschieden, dass noch viele Überraschungen auf den Leser zukommen werden. Und auch die gegenseitigen Annäherungen und das Aufbauen von Vertrauen sind interessant mit anzusehen.
Aber man wird hier nicht nur mit emotionalen Konflikten konfrontiert, sondern auch mit physischen. Die Kampfszenen im Zwergenturm beispielsweise sind nicht von schlechten Eltern und vermitteln Spannung, Abenteuer und harte Gegner, sodass kein Actionfreund zu kurz kommen sollte.

So bleibt unterm Strich nur zu sagen, dass dieser Band seinen Vorgängern in keinster Weise in Qualität nachsteht. Untermalt wird dies durch detailverspielte, liebevolle Bilder, die einen stimmigen Hintergrund für eine Geschichte voller Liebe und Freundschaft sowie harten Kämpfen und undurchschaubaren Gestalten schaffen.


Wertung:

Gesamt:

Anspruch:

Spannung:

Brutalität:

Aufmachung:

Gefuehl:

Bild:

Humor:

Links:

Bestellen bei: AMAZON

Serie(n):
Tsubasa, Reservoir Chronicle Comic

Produkte (Clamp):
Chobits, Band 1
Chobits, Band 2
X , OVA
Chobits, Band 3
Chobits, Band 4
Chobits, Band 5
Reservoir Chronicle,...d 1
The Movie - Die Reis...ng
Chobits, Band 6
Die Schneeprinzessin
xxxHolic, Band 1
Reservoir Chronicle,...d 2
RG Veda, Band 5
Lawful Drug, Band 3
xxxHolic, Band 2
Reservoir Chronicle,...d 3
xxxHolic, Band 3
Reservoir Chronicle,...d 4
xxxHolic, Band 4
The One I Love
Reservoir Chronicle,...d 5
xxxHolic, Band 5
Reservoir Chronicle,...d 6
xxxHolic, Band 6
Chobits, Band 7
Chobits, Band 8
Reservoir Chronicle,...d 8
xxxHolic, Band 7
Reservoir Chronicle,...d 9
Reservoir Chronicle,... 10
XXXHolic / Tsubasa C...on)
Reservoir Chronicle,... 11
Reservoir Chronicle,... 12
Reservoir Chronicle,... 13
Reservoir Chronicle,... 14
Reservoir Chronicle,... 16
Reservoir Chronicle,... 15
Reservoir Chronicle,... 17
Reservoir Chronicle,... 18
Reservoir Chronicle,... 19
Reservoir Chronicle,... 20
Reservoir Chronicle,... 24
Reservoir Chronicle,... 21
Card Captor Sakura -...d 1
Reservoir Chronicle,... 22
Card Captor Sakura -...d 2
Reservoir Chronicle,... 23
Card Captor Sakura -...d 3
Card Captor Sakura -...d 4
Card Captor Sakura -...d 5
Card Captor Sakura -...d 6
Card Captor Sakura -...d 7
Kobato, Band 1
Kobato, Band 2
Kobato, Band 3
Kobato, Band 4

Verlag:
Egmont Manga & Anime

Navigation
Zurück
Druckerversion

Infos:

Serie:

Tsubasa, Reservoir Chronicle

Autor:

Clamp

Verlag:

Egmont Manga & Anime

Erschienen:

01.04.2006

Kritiker:

Viktoria

Sprache:

deutsch

ISBN oder
ProduktID:

9783770464081

Seiten:

185

Preis:

5,00 €

Typ:

Manga

 

Clamp

Hinter Clamp steht eine vierköpfige Künstlerinnengruppe, die auch heute noch überwiegend unter Pseudonym auftreten, so wie deren Chefin Mokona Apapa. Sie besitzen in ihrem Heimatland Kultstatus und sind ein Garant für Erfolge - egal ob im Manga oder Anime.
[mehr]




Interview:

Spielemesse Nürnberg
Die Traumlande - Interview mit Huan Vu



Artikel:

Spielemesse Nürnberg
RPC 2014

von Marcus Pohlmann



Artikel:

Spielemesse Nürnberg
Salute 2014

von Marcus Pohlmann