Mitmachen!

Wir haben neue Positionen zu besetzen. Derzeit suchen wir Redakteure für:
Musik
Kino
Englischsprachige Fachliteratur
und Lektoren


Social Networking

roterdorn ist auch bei:

Twittertwitter
Facebookfacebook

In letzter Sekunde (Kritik)


Rezension von Janett

Autor: Brezina, Thomas


Aus der Reihe "Zeitspringer"

Es gibt Kinder- und Jugendbuchautoren, deren Ideen für neue Werke und Buchreihen scheinbar unerschöpflich sind. Zu ihnen gehört zweifellos der österreichische Erfolgsautor Thomas Brezina. Neben seiner wohl bekanntesten Buchreihe "Die Knickerbocker Bande" schuf er zahlreiche weitere Helden, die weltweit junge Leser in Atem halten. Eine dieser Reihe ist "Zeitspringer" dessen erster Sammelband mit dem Titel "In letzter Sekunde" uns vorliegt.

Jupiter Katz kann ein in jeder Hinsicht ziemlich aufregendes Elternhaus vorweisen. So ist sein Vater nicht nur Professor und Erfinder, die Familie lebt zudem auch auf Burg Falkenfels. Und diese hält eine ganz besondere Überraschung für Jupiter und seine beiden Freunde Vicky und Nick bereit. Denn hinter einer der Türen im Keller wartet etwas Besonderes auf die Freunde. Diese Tür entpuppt sich nämlich als eine Zeitmaschine. Eine solche Erfindung zieht natürlich auch Gauner an und so taucht eines Tages ein dubioser Mann mit dem Namen Lungati auf. Dieser heckt einen gefährlichen Plan aus, für dessen Umsetzung er jedoch das Blut eines Tyrannosaurus Rex braucht. So treten die drei Freunde erstmals durch die Tür und reisen "zurück zu den Sauriern".
Doch kaum haben sie dieses Abenteuer überstanden, wartet auch schon die nächste Aufregung auf die drei Freunde. Denn Jupiters Vater, Erasmus Katz, bringt eine goldene Rüstung nachhause, die seltsame Zerfallserscheinungen aufweist. Neugierig gehen die Zeitspringer dem nach und finden heraus, dass wieder einmal ihr Widersacher Lungati seine Finger im Spiel hat. So reisen die drei Freunde dieses Mal ins Mittelalter, um dort dem bösartigen Ritter Sigurd das Handwerk zu legen.

Zwei Bücher sind in diesem Sammelband enthalten, so dass die Leser sich voll und ganz in die Abenteuer ihrer Helden vertiefen können. Wem die Namen Jupiter Katz, Vicky und Nick übrigens vertraut vorkommen, der liegt gar nicht so falsch. Denn aus dem einstigen "Grusel-Club" wurden nun die "Zeitspringer". Nun erforschen sie keine unheimlichen Ereignisse auf Burg Falkenstein mehr, sondern reisen durch die Zeiten. Dabei setzt der Erfolgsautor Thomas Brezina auf seine bewährten Mittel: Eine rasante und kurzweilige Handlung, abenteuerlustige, junge Charaktere und nicht zuletzt einen gemeinen Erzfeind. Diesem Gemisch fügt er noch eine Portion Kinderfantasie hinzu, dieses Mal in Form von Zeitreisen. Denn welcher kleine Abenteurer träumte nicht einmal davon, Dinosauriern zu begegnen oder gegen gefährliche Ritter im Turnier anzutreten? Genau darauf geht auch Thomas Brezina ein und präsentiert seinen begeisterten Lesern nun frischen Wind in einer alten Reihe. Keinesfalls sollte man den Autor dafür als ideenlos bezeichnen, denn schließlich präsentiert er seinen Lesern vertraute Charaktere vor einem bereits bekannten Hintergrund. Lediglich die Art der Abenteuer hat sich verändert.
Die Bücher sind für Leser ab zehn Jahren gedacht und auch geeignet. Das erkennt man nicht nur in der Art der Abenteuer, die es so in Realität gar nicht gibt, sondern auch an der Erzählweise. Die Handlung ist geradlinig; beginnt mit einem Rätsel, welchem die drei Freunde auf die Spur kommen. Dabei ist stets ein gleich bleibender Bösewicht ihr Gegenspieler. Somit bietet die Reihe einen gleich bleibenden Rahmen, der Kindern den Einstieg in jedes Abenteuer leicht macht. Zudem gibt es am Ende der einzelnen Kapitel stets auch Aufgaben für die Leser. Hier müssen sie Fragen zu den Vorgängen der Handlung beantworten, die auch gleichzeitig das Geschehen voranbringen. Mit Hilfe einer speziellen Zeitspringer-Lupe kann man überprüfen, ob man die richtige Antwort gegeben hat.

Zusammengefasst ist der Sammelband "In letzter Sekunde" aus der Reihe "Zeitspringer" ein unterhaltsamer, spannender und kurzweiliger Abenteuerroman für junge Leser ab zehn Jahren. Obwohl es sich bei den darin enthaltenen Geschichten um den Anfang dieser Reihe handelt, ist selbige eigentlich die Fortsetzung der Serie "Grusel-Club". Dieser Umstieg ist dem Autor Thomas Brezina sehr gut gelungen und gleichzeitig bietet es ihm auch die Möglichkeit, der Reihe einen frischen Wind zu verpassen. Somit kann dieser Sammelband allen jungen Leseratten nur empfohlen werden.


Wertung:

Gesamt:

Anspruch:

Spannung:

Aufmachung:

Humor:

Links:

Bestellen bei: AMAZON

Produkte (Brezina, Thomas):
Der Vampirsarg
Die Rückkehr der Titanic
Band 27: Geheimauftr...pir
Der Lehrer aus Trans...ien
Band 1: Zwei allerbe...nen
Band 2: Wie man Brüd...elt
Band 3: Der verflixt...ber
Band 4: Lehrer verhe...em!
Grusel-Club, Sammelband 1
Band 6: Unsere total...lie
Grusel-Club, Sammelband 2
Band 1: Zurück zu de...ern
Band 2: Die Rüstung ...zen
Band 1: Schwestern u...che
Band 2: Gute Noten s...ich
Band 3: Zimmer aufrä...ten
Band 4: Voll verrück...ien
Hexengeheimnisse
Grusel-Club, Sammelband 5
Wer öffnet die 7 Sie...lo?
Die Stunde des Hexen...ers
Katie Cat
Das Amulett des Pharao
Die Insel der Geiste...las
Grusel-Club, Sammelband 6
Amy Angel
Ein Fall für dich un...d 6
Das Geheimnis des Si...ion
Pia Princess
Band 1: Leons Auftrag
Sammelband 7
Sammelband 8
Band 2: Die Fallen d...cht
Leonie Lion
Katie Cat
Küssekeks und Spaßsp...tti
Band 18: Die Kicher-...hrt
Band 1: Engel küssen...ich
Die unglaubliche Sau...ari
Band 1: Im Donnertempel
Das Geisterflugzeug
An der Knochenküste
Band 2: Engel lachen...ger
Band 2: Der Pferde-P...ist

Verlag:
Egmont Franz Schneider Verlag

Navigation
Zurück
Druckerversion

Infos:

Serie:

Zeitspringer

Autor:

Brezina, Thomas

Verlag:

Egmont Franz Schneider Verlag

Erschienen:

01.01.2009

Kritiker:

Janett

Sprache:

Deutsch

ISBN oder
ProduktID:

9783505125744

FSK:

ab 10

Seiten:

262

Preis:

9,95 €

Typ:

Hardcover

 

Brezina, Thomas

Thomas Brezina gilt als einer der erfolgreichsten Kinder- und Jugendbuchschriftsteller im deutschsprachigen Raum. Seine eine erste Geschichte (über eine Maus auf dem Jupiter) hat er schon mit acht Jahren geschrieben. Bis heute hat er sich sehr viele verschiedene Geschichten, Abenteuer und Krimis ausgedacht. Seine Geschichten sind schon in 32 Sprachen übersetzt worden. So können z.B [mehr]




Vorschau:

Rotersand + Sono
A Night with ROTERSAND + SONO



Interview:

Spielemesse Nürnberg
Die Traumlande - Interview mit Huan Vu



Artikel:

Spielemesse Nürnberg
RPC 2014

von Marcus Pohlmann



Artikel:

Spielemesse Nürnberg
Salute 2014

von Marcus Pohlmann