Mitmachen!

Wir haben neue Positionen zu besetzen. Derzeit suchen wir Redakteure für:
Musik
Kino
Englischsprachige Fachliteratur
und Lektoren


Social Networking

roterdorn ist auch bei:

Twittertwitter
Facebookfacebook

Tödlicher Irrtum (Kritik)


Rezension von Arielen

Autor: Collins, Max Allan


Aus der Reihe "CSI"

Galten Forensiker und Gerichtsmediziner - von wenigen Ausnahmen wie „Quincy“ einmal abgesehen - noch vor gut einem Jahrzehnt in den meisten Krimi-Serien als Statisten, so ist das mittlerweile genau umgekehrt. Sie untersuchen nicht nur die Tatorte, sondern leisten auf ihre Art auch noch Ermittlungsarbeit. Serien wie CSI feiern seit Jahren Erfolge und werden mittlerweile auf vielfältige Art und Weise kopiert.
Doch eine treue Fangemeinde hält den Forensikern des CSI-Teams Las Vegas heute noch die Treue und möchte auch außerhalb der Staffel mit spannenden Abenteuern bedient werden. Deshalb erscheinen auch Romane und Comics, die noch nicht im Fernsehen gezeigte Fälle aufrollen.

Die Stadt des Glamours und Glücksspiels schwitzt wie in fast jedem Sommer bei Temperaturen um die 40 ° C. Selbst in den Abend- und Nachtstunden wird es nur unerheblich kühler. Das bekommen auch Gil Grissom und seine Leute zu spüren, als sie ihrer Arbeit nachgehen. Diesmal müssen sie das Grab der vor drei Monaten bestatteten Geschäftfrau Rita Bennett öffnen und den Sarg exhumieren, da die Tochter der Toten glaubt, dass sie nicht nur an einem Herzanfall gestorben sei. Doch als sie den Deckel öffnen, erleben sie eine Überraschung. Sie finden nicht die erwartete ältere Frau um die Fünfzig vor, sondern ein junges Mädchen, das nicht älter als 25 Jahre sein kann. Die Tote ist durch einen Schuss in den Hinterkopf fachgerecht ermordet worden.
So gewinnt der Fall ganz andere Seiten. Erst einmal gilt es, die Leiche zu identifizieren und Spuren zu sichern, so weit sie noch vorhanden sind, und die Leute zu befragen, die zuletzt mit dem Sarg in Berührung gekommen sind.
Die Identität der Toten ist dank moderner Mittel bald herausgefunden. Es handelt sich um die neunzehnjährige Kathy Dean, die vor gut drei Monaten als vermisst gemeldet wurde - genau an dem Tag, an dem Rita Bennett bestattet wurde. Ein mutmaßliches Motiv ist schnell gefunden: Das Mädchen war schwanger, und es kommt schließlich nicht selten vor, das ein glücklich verheirateter Mann die Nerven verliert, wenn seine Geliebte ihm die Pistole auf die Brust setzt. Doch wann und wie hat der Mörder des Mädchens die Körper ausgetauscht, und vor allem, wo ist die Leiche der Geschäftsfrau?
Gil Grisson und seine Leute beginnen die dünnen Spuren zu verfolgen und stellen fest, das alle Fäden in dem Bestattungsunternehmen zusammen laufen, das sich um das Begräbnis von Rita Bennett gekümmert hat. Doch wer hatte gleichzeitig mit Kathy Dean zu tun?

Man merkt dem Roman an, dass er sich an eine Fernsehserie anlehnt. „Tödlicher Irrtum“ orientiert sich in Aufbau und Dynamik an dem Verlauf einer typischen Folge, angefangen von der Tat bis hin zu den plastischen Überlegungen zum Tathergang, die nicht immer richtig sein müssen und je nach Wissensstand revidiert oder erweitert werden. Die Charaktere werden nur oberflächlich charakterisiert, da man Stimme, Gestik und Mimik ja auch aus der Serie kennen sollte.
Die Beschreibungen der Untersuchungsmethoden und Funde sind zwar ausführlich, aber nicht so detailliert, das einem dabei schlecht wird. Vor allem sorgt der Autor dafür, dass die Geschichte in erster Linie spannend und unterhaltsam ist und den Fall zufriedenstellend löst. Immerhin kann man, auch wenn man nur wenig oder gar nichts von CSI gesehen hat, der Handlung durchaus folgen - die kleinen Verweise auf Fernsehepisoden oder den Hintergrund der gesamten Serie erschließen sich allerdings nur dem Fan.

„Tödlicher Irrtum“ bietet spannende, wenn auch etwas seichte Krimi-Unterhaltung, die trotz ihrer Nähe zur Serie auch für Nicht-CSI-Fans interessant ist, wenn sie eine leichte, unkomplizierte Lektüre für Zwischendurch suchen.


Wertung:

Gesamt:

Anspruch:

Spannung:

Brutalität:

Aufmachung:

Links:

Bestellen bei: AMAZON

Serie(n):
CSI Belletristik

Produkte (Collins, Max Allan):
Band 1: Fluchtpunkt ...ida
Band 2: In der Hitze...cht
Im Profil des Todes
Band 4: NY - Blutiger Mord
Die Last der Beweise

Verlag:
vgs

Navigation
Zurück
Druckerversion

Infos:

Serie:

CSI

Autor:

Collins, Max Allan

Verlag:

vgs

Erschienen:

01.05.2005

Kritiker:

Arielen

Sprache:

Deutsch

ISBN oder
ProduktID:

9783802533464

Seiten:

308

Preis:

17,90 €

Typ:

Hardcover

 

Vorschau:

Rotersand + Sono
A Night with ROTERSAND + SONO



Interview:

Spielemesse Nürnberg
Die Traumlande - Interview mit Huan Vu



Artikel:

Spielemesse Nürnberg
RPC 2014

von Marcus Pohlmann



Artikel:

Spielemesse Nürnberg
Salute 2014

von Marcus Pohlmann