Filmstarts 16. Juni 2016

14. Juni 2016 von Averan

Sneak Peek, Filmpremie oder Kinotag: es gibt viele gute Gründe wieder ins Kino zu gehen. Ob Blockbuster oder Spartenkino, wir informieren euch hier über die Filmstarts dieser Woche!

Hier die Vorschau für die Woche ab dem 16. Juni 2016:

7 Göttinnen

7 Göttinnen Filmplakat © NFP

7 Göttinnen Filmplakat
© NFP

Drama/Tragikomödie | FSK 12 | 103 Minuten | NFP

Mit: Sarah Jane Dias, Anushka Manchanda, Pavleen Gujral, Amrit Maghera, Sandhya Mridul, Rajshri Deshpande, Tannishtha Chatterjee

Regie: Pan Nalin

Freida (Sarah-Jane Dias) hat ihre besten Jugendfreundinnen zu sich nach Goa eingeladen. In der traumhaften Umgebung des indischen Küstenstaats will sie mit ihnen – zur großen Überraschung aller – ihre Hochzeit feiern. Die Hochzeitsgesellschaft könnte unterschiedlicher kaum sein: Suranjana (Sandhya Mridul) ist eine toughe Geschäftsfrau und Mutter, Mad (Anushka Manchanda) eine mit dem Erfolg ringende Musikerin, Nargis (Tannishtha Chatterjee) engagierte Umweltaktivistin, und die ehemalige Spitzenstudentin Pam (Pavleen Gujral) ist inzwischen Hausfrau. Umsorgt werden alle von Freidas Hausmädchen Laxmi (Rajshri Deshpande). Zwar verrät Freida ihren erstaunten Freundinnen noch nicht, wen sie heiraten wird, zum Feiern muss sie sie aber nicht überreden. Und während alle über die Identität des Bräutigams rätseln, beginnen die sieben jungen Frauen wild und ausgelassen über Gott und die Welt zu philosophieren – über Männer, Sex und ihre Karrieren, über ihre kleinen Geheimnisse, Sehnsüchte und Ängste.

 

Central Intelligence

Central Inteligence Filmplakat © Universal Studios

Central Inteligence Filmplakat
© Universal Studios

Komödie | FSK 12 | 108 Minuten | Universal Studios

Mit: Dwayne Johnson, Kevin Hart, Amy Ryan, Aaron Paul, Danielle Nicolet

Regie: Rawson Marshall Thurber

Einst war er in der Schule der Nerd, auf dem alle herumgehackt haben, doch nun feiert Bob (Dwayne Johnson) beim Klassentreffen als skrupelloser CIA-Agent eine triumphale Rückkehr. Für einen vermeintlich streng geheimen Fall rekrutiert er dort einen ehemaligen Klassenkameraden (Kevin Hart), der früher den Schulhof im Griff hatte und noch heute, wenn auch als Buchhalter, von seinen glorreichen Tagen träumt. Doch worauf er sich eingelassen hat, merkt der seriöse Schreibtischtäter erst, als sein unberechenbarer neuer Freund ihn längst in ein bleihaltiges Spionage-Abenteuer verwickelt hat.

 

Demolition – Lieben und Leben

Demolition - Lieben und Leben Filmplakat © 20th Century FOX

Demolition – Lieben und Leben Filmplakat
© 20th Century FOX

Drama | FSK 12 | 101 Minuten |  20th Century FOX

Mit: Naomi Watts, Jake Gyllenhaal, Judah Lewis, Chris Cooper, Leather Lind

Regie: Jean-Marc Vallée

In DEMOLITION – LIEBEN UND LEBEN bricht für den erfolgreichen Investmentbanker Davis (Jake Gyllenhaal) eine Welt zusammen, als seine Frau bei einem Autounfall tödlich verunglückt. Obwohl sein Schwiegervater (Chris Cooper) ihn drängt, sich zusammenzureißen, verliert Davis zusehends die Kontrolle über sich.

Ein Beschwerdebrief, den er an eine Verkaufsautomaten-Firma schreibt, weckt die Neugier der Kundendienst-Mitarbeiterin Karen (Naomi Watts). Daraus entspinnt sich ein reger Briefwechsel, der viele persönliche, geradezu intime Geständnisse zur Folge hat. Die beiden Fremden lernen sich persönlich kennen und entwickeln eine tiefe Beziehung, die sich für beide als Rettung erweist. Mit Hilfe von Karen und deren 15 Jahre alten Sohn (Judah Lewis) beginnt Davis ein neues Leben – doch dafür muss er zunächst sein altes hinter sich lassen.

 

Miss Hokusai

Miss Hokusai Filmplakat © AV Visionen

Miss Hokusai Filmplakat
© AV Visionen

Trickfilm/Biografie | FSK 6 | 90 Minuten | AV Visionen

Regie: Keiichi Hara

Edo im Jahre 1814: Lange bevor er unter seinem Pseudonym Hokusai in die Kunstgeschichte eingeht, lebt der etablierte Künstler Tetsuzo im Großstadtchaos des späteren Tokios und empfängt Klienten aus dem ganzen Land. Der launige Mittfünfziger ist allerdings eher für die Qualität seiner Werke als für die Höflichkeit gegenüber seinen Kunden bekannt.
Tetsuzos dritte Tochter O-Ei steht ihrem Vater dabei weder an Temperament noch an Talent nach. Ihr ganzes Leben lang assistiert sie ihm in seinem Studio, und oft ist sie es, die die Bilder an seiner Stelle malt – ohne dabei jemals genannt zu werden.

 

The Conjuring 2

Conjurning 2 Filmplakat © Warner Bros

Conjurning 2 Filmplakat
© Warner Bros

Horror | FSK 16 | 134 Minuten | Warner Bros

Mit: Vera Farmiga, Patrick Wilson, Frances O’Connor, Madison Wolfe, Lauren Esposito, Patrick McAuley, Benjamin Haigh, Maria Doyle Kennedy, Simon Delaney, Franka Potente, Simon McBurney

Regie: James Wan

Oscar®-Kandidatin Vera Farmiga („Up in the Air“, TV-Serie „Bates Motel“) und Patrick Wilson (die „Insidious“-Filme) spielen erneut Lorraine und Ed Warren, die einen ihrer grauenhaftesten paranormalen Fälle übernehmen und im Norden von London eine alleinerziehende Mutter unterstützen, als diese mit ihren vier Kindern in ihrem Haus von heimtückischen Geistern geplagt wird.
Der Film ist die Fortsetzung des phänomenalen Kinoerfolgs „Conjuring – Die Heimsuchung“, der den besten Start eines Original-Horrorfilms aller Zeiten verzeichnete. Der Hit spielte weltweit insgesamt über 319 Millionen Dollar ein und steht damit nach „Der Exorzist“ auf Platz 2 der umsatzstärksten Original-Horrortitel der Filmgeschichte.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.