Starke Näh- und Stickideen

16. Juni 2010 von Heike Rau

Stickideen

Kategorie:

Autor:

Verlag:

Genre:

ISBN: 9783332019841

Format: Hardcover

Seiten: 79

Preis: 14,95

Erscheinungsdatum: 01.01.2007

Sprache: Deutsch

Nähen ist ein tolles Hobby, auch für Kinder. Etwas Selbstgenähtes zu besitzen, bedeutet, etwas zum Anziehen zu haben, was sonst niemand hat. Aber gerade für Kinder, die eben anfangen, das Nähen zu lernen, ist es gar nicht so leicht, geeignete Vorlagen zu finden. Aller Anfang ist nämlich schwer. Genau hier setzt das Buch an. Es ist für ab 10-jährige konzipiert, die viele Ideen haben, aber nicht so recht wissen, wie sie beginnen sollen.

Die Grundlagen des Nähens werden im Buch erklärt und zwar so, dass jedes Kind auch verstehen kann, was da geschrieben steht. Zunächst wird gezeigt, wie eine Nähmaschine funktioniert, natürlich mit Hinweis auf die Gebrauchsanweitung der Maschine, denn jede ist ein bisschen anders. Aber wenn man das Einlegen und Einfädeln des Fadens beherrscht, kann man im Grunde gleich loslegen. Zu jedem Nähvorschlag gibt es eine genaue Anleitung. Grundsätzliches und sich wiederholende Arbeitsweisen kann man in der Gewusst-wie-Kiste nachschlagen. Hier steht, wie man den Schnitt vom Musterbogen auf den Stoff überträgt, wie man heftet, Nähte versäubert und vieles mehr.

Zuerst werden kleine Kuschel-Wuschels genäht. Die gehen ganz einfach und sind eine gute Übung. Bald schafft man eine gerade Naht. Nach einer Grundform kann man Hund, Katze oder ein Bärchen nähen. Danach sollten auch die Taschen gelingen. Es gibt drei Grundschnitte, die man gut nach eigener Fantasie gestalten kann. Da mit Filz genäht wird, brauchen die Ränder nicht versäubert zu werden, so dass man weniger Arbeit hat und viel schneller, die fertige Tasche in den Händen hält. Recht leicht nähen, lassen sich auch die Mützen und Haarbänder. Jetzt hat man schon ein wenig Übung und kann sich an die Röcke und Hosen wagen. Der Schnitt ist wieder denkbar einfach. Die Längen können variieren, so dass man dann kurze Röcke, lange Röcke, kurze Hosen oder auch lange Hosen nähen kann. Später kann man dann auch Tops, Shirts, Westen und Jacken nähen, so dass sich ein komplette Ausstattung zusammenstellen lässt.

Wer es gerne individuell mag, muss den Vorgaben der Autorin, etwa was die Stoffauswahl betrifft, nicht folgen. Farben können natürlich nach eigenem Geschmack ausgewählt werden. Wer möchte, kann diese Sachen mit Stickereinen verzieren. Die passenden Anleitungen gibt es ebenfalls im Buch. Auch modisches Zubehör ist wichtig. Die Autorin zeigt in ihrer Ideen-Kiste, wie man Gürtel und Gürteltaschen oder gestickte Buttons fertigt.

Auch wenn vielleicht der Nähvorschlag auf dem Cover nicht ganz so gut gefällt, das Buch ist eine Fundgrube für Ideen, die sich mit ein wenig Übung ganz leicht umsetzten lassen. Erfolge erzielt man schon mit der ersten Näharbeit. Die Autorin fängt ganz klein an. Ihre Erklärungen sind kindgerecht und motivierend. Im Grunde kann man auch als Erwachsener mit diesem Buch das Nähen lernen. Die Schnittmuster findet man auf dem Vorlagenbogen. Hier sieht man auch Jule, die Anziehpuppe. Man kann so ganz leicht ausprobieren, welche der Kleidungsstücke gut zusammenpassen und sehen, ob die Farben die man ausgewählt hat, auch in der Kombination passen.

Mit der Arbeit hat man sehr viel Spaß. Die Autorin hat eine sehr motivierende Art zu schreiben. Sie regt an, sich auszuprobieren und eigene Vorstellungen umzusetzen. Die vorgestellten Grundmodelle reichen für Anfänger vollkommen aus. Sie sind so einfach, dass man sich nicht überfordert fühlt. Nach und nach wird der Schwierigkeitsgrad etwas gesteigert. Aber mit der Zeit möchte man sich ohnehin an anspruchsvollere Arbeiten wagen.

Fazit: Zum Nähen lernen ist das Buch ideal. Es ist geeignet für Kinder ab 10 Jahren. Die Modelle sind auf diese Zielgruppe abgestimmt und gefallen gut. Nähen ist so keine knifflige Angelegenheit mehr. Den Anweisungen der Autorin zu folgen, macht viel Spaß.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.