Painting Gold Medal Fantasy Miniatures

3. September 2013 von Marcus Pohlmann

Painting Gold

Kategorie:

Autor: ,

Verlag:

Genre: ,

ISBN: 9788496658455

Format: Softcover

Seiten: 64

Preis: 15,00

Erscheinungsdatum: 01.07.2013

Sprache: Englisch

Der spanische Miniaturenhersteller Andrea Miniatures genießt, vor allem bei Malern und Sammlern der kleinen Schmuckstücke, einen ausgezeichneten Ruf. Neben verschiedenen Figuren-Serien, zumeist im 54-mm-Maßstab, hat die Firma mittlerweile ebenfalls zahlreiche andere Produkte rund ums Hobby in ihrem Sortiment. Neben den Farben sind es vor allem die Bemalanleitungen, die sich in der Szene einer gewissen Beliebtheit erfreuen. Mit Painting Gold Medal Fantasy Miniatures erscheint nun ein weiteres Handbuch, dass sich ausschließlich mit der Bemalung der Warlords Serie, den Fantasy-Figuren des Herstellers, befasst.

Der 64seitige Softcover-Band richtet sich nicht an eine bestimmte Zielgruppe, sondern spricht gleichermaßen Anfänger und Fortgeschrittene an. Entsprechend widmen sich die ersten drei Kapitel daher der Vorbereitung der Miniaturen und den verschiedenen Materialien, die bei der Bemalung zum Einsatz kommen. Neben offensichtlichen Dingen wie Farben und Pinseln betrachten die beiden Autoren ebenso die Vor- und Nachteile der unterschiedlichen Arten von Kleber und den Werkzeugen, die für die Reinigung und Vorbereitung der Figuren benötigt werden. Auch das Thema Airbrush wird, zumindest kurz, angesprochen. Die Erstellung und der Einsatz einer „Nassen Palette“, einem der beliebtesten Hilfsmittel überhaupt, wird ausführlich erklärt. Bevor es jedoch schließlich ans eigentliche Malen geht, bekommt der Leser mit den verschiedenen Arten des Lichteinfalls noch etwas theoretisches Hintergrundwissen vermittelt.
Die folgenden Kapitel picken sich jeweils einen besonderen Aspekt der Figur heraus und beschreiben dort detailliert die Bemalung. Dies reicht von Haaren und Augen über verschiedene Stoffe und Leder bis hin zu den etwas anspruchsvolleren Themen wie beispielsweise der Bemalung von Edelsteinen und Freehands. Eine Gegenüberstellung der beiden gängigen Maltechniken für Metall, zum einen mit Metallfarben, zum anderen im sogenannten Non-Metallic Metal-Verfahren findet hier ebenfalls ihren Platz. Ein eigenes Kapitel beschäftigt sich mit dem Gestalten und Bemalen von Miniaturen-Basen und dem dazugehörigen Gelände. Fast alle bisher vorgestellten Techniken kommen im 13. Kapitel zum Einsatz. Wurden bisher nur verschiedene Teilaspekte von Figuren behandelt, so geht es hier um die vollständige Bemalung eines Drachen. Das letzte, und mit 16 Seiten umfangreichste, Kapitel des Bandes stellt schließlich die bisher erschienenen Miniaturen der Warlords Serie vor und konzentriert sich dabei vor allem auf die jeweilige Hintergrund-Story, ergänzt durch ein Bild der Figur.

Der Titel des Buches, Painting Gold Medal Fantasy Miniatures, ist sicherlich irreführend. Zwar bekommt der Leser hier einige wichtige Techniken und den einen oder anderen nützlichen Trick vermittelt, aber allein damit auf den Gewinn von Malwettbewerben zu hoffen, ist doch etwas vermessen. Dennoch ist der Band durchaus lesenswert, da er einen kompakten Überblick über den Einstieg in die Miniaturenmalerei bietet und selbst für erfahrene Maler brauchbare Tipps parat hat.
Jeder Arbeitsschritt wird durch Bilder und den Text ausführlich dokumentiert, sodass auch unerfahrene Maler die Abläufe gut nachvollziehen können. Als ebenso nützlich erweisen sich dabei die Farbtabellen, mit deren Hilfe das gezeigte Ergebnis erreicht wird. Das Layout und der gut lesbare, englische Text tragen zudem ihren Teil dazu bei, das Buch zu einem sinnvollen Nachschlagewerk zu machen.
Der einzig wirkliche Kritikpunkt ist jedoch das letzte Kapitel. Sind die Abbildung der Figuren der Warlords Serie noch ganz aufschlussreich, so hätte ich auf den Hintergrundtext durchaus verzichten können, zumal dieser, im Gegensatz zum übrigen Text, recht holprig geschrieben ist. Diese Seiten hätten die Autoren besser für weitere Maltipps nutzen sollen.

Der Leser wird zwar nur nach der Lektüre dieses Bandes nicht in der Lage sein, Malwettbewerbe in Serie zu gewinnen, bekommt aber immerhin wertvolle Anleitungen mit denen sowohl Anfänger als auch Fortgeschrittene etwas anfangen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.