Holly Beckers wunderbare Wohnideen – 8 Schritte zu einem kreativen Zuhause

26. August 2013 von Heike Rau

Holly_Beckers_Wohnideen

Kategorie:

Autor:

Verlag:

Genre:

ISBN: 978-3766720085

Format: Hardcover

Seiten: 198

Preis: 29,95

Erscheinungsdatum: 14.03.2013

Sprache: Deutsch

Eine Wohnung schön einzurichten, ist keine leichte Aufgabe, weil viele Aspekte zu beachten sind. Es ist schwierig, Pläne zu entwickeln und einen Anfang zu finden. Einfacher wird es mit einer Frau vom Fach an der Seite, die gute Ratschläge und Tipps geben kann. Holly Becker ist Expertin für Inneneinrichtungen. Sie versucht aber nicht, dem Leser ihren eigenen Stil aufzunötigen. Vielmehr wird dieser mit diesem Buch angeregt, eigene Vorstellungen zu erarbeiten und umzusetzen.

Das Projekt ist in acht Schritte untergliedert. Die Autorin zeigt aber zunächst, welche Hilfsmittel benötigt werden und wie der Projektordner strukturiert wird. Im ersten Schritt werden Ideen entwickelt. Hier begibt sich der Leser auf die Suche nach Inspirationen, die Quelle für eigene Ideen sein können. Im nächsten Schritt gilt es dann, die eigene Stilrichtung zu erkunden. Dann wird ein Projekt gesucht, also ein Zimmer, das umgestaltet oder neu gestaltet werden soll. Ein Anfang wird beschlossen. Weiter geht es mit den sehr umfangreichen Vorbereitungen. Es wird sozusagen eine Inventur gemacht. Hier wird festgestellt, was vorhanden ist, was aussortiert und was neu angeschafft werden soll. Dabei wird ein Budget festgelegt und der Raum vermessen. Das Zimmer wird den eigenen Bedürfnissen und Vorstellungen angepasst und gedanklich dekoriert. Das kann in Zeichnungen und Fotos festgehalten werden. Nach und nach wird aus der Idee ein Projekt, das umgesetzt und dann durch Dekorationen mit einer persönlichen Note versehen werden kann.

Jeder der acht im Buch vorgestellten Schritte wird von der Autorin sehr ausführlich beschrieben. Ein Projekt will gut überlegt sein. Es versteht sich von selbst, dass so etwas nicht in zwei Wochen abgehandelt werden kann. Der Autorin gelingt es aber, zu motivieren und zu begeistern. Ihre kleinen Schritte, ihre Tipps zur Ideenfindung und ihre Kreativität machen es möglich zum Ziel zu kommen. In Bildern zeigt sie ihren eigenen Stil und auch anderes, was ihr gefällt. Vielleicht ist das nicht jedermanns Sache, aber es hilft, herauszufinden, was gefällt oder was man selbst anders machen würde. Dabei stellt die Autorin Methoden vor, die helfen, klare Ziele zu finden. So wird zum Beispiel Ein Moodboard zur Inspirationsquelle.
Das Buch ist mit den acht Kapiteln sehr gut strukturiert. Es ist nicht nur ein Lesebuch zur Ideenfindung, sondern direkt ein Arbeitsbuch. Seite für Seite kann man den Vorgaben der Autorin folgen und sich mit ihren Überlegungen und Ratschlägen auseinandersetzen und sich von ihr inspirieren lassen. Es ist sogar möglich, in das Buch hineinzuschreiben. Es gibt Vorlagen für verschiedene kreative Aufgaben, Übersichten und Notizen. Etwas ganz Besonderes ist in diesem Zusammenhang auch der Buchumschlag. Dieser lässt sich auffalten und nach dem Bügeln als Inspirationsquelle wie ein Bild an die Wand hängen.
Man kann mit dem Buch die ganze Wohnung umgestalten, sich aber auch nur ein einzelnes Zimmer vornehmen und es umändern und dekorieren. Es muss nicht komplett neu möbliert werden. Auch altes oder liebgewonnenes wird seinen Platz finden. Manchmal reicht es auch schon die Dekoration zu verändern. Man lernt mit dem Buch, Liebe zum Detail zu entwickeln.

Der Schreibstil der Autorin gefällt gut. Sie spricht den Leser direkt an und erklärt Sachverhalte ausführlich. Aus wagen Wünschen werden so Ideen und schließlich handfeste Vorstellungen, die umgesetzt werden können.

Fazit: Die im Buch beschriebenen und in Fotos gezeigten Wohnideen sind sehr inspirierend. Die eigene Kreativität wird angeregt, sodass persönliche Vorstellungen von einem schön gestalteten Zuhause Schritt für Schritt umgesetzt werden können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.